Die türkische Zentralbank reagiert

Zu spät, aber hoffentlich nicht zu spät, reagierte die türkische Zentralbank und stoppte vorläufig den Niedergang der türkischen Lira. Präsident Erdogan wird toben, denn er wollte genau das Gegenteil erzwingen und setzte die Zentralbank in den letzten Tagen unter Druck.

Jetzt kann man gespannt sein, wie die Zinserhöhungen der Zentralbank greifen werden. Der Spätleihungsatz wurde von 13,5% auf 16,5% erhöht. Die Leitzinssätzen, der Übernachtzins und der Satz für einwöchige Ausleihungen wurden bei 9,25% bzw. 8% belassen.

Der Euro ging nach der Bekanntgabe der Aktion von 5,78 TL auf 5,31 TL runter. Der USD fiel von 4,93 TL auf 4,54 TL runter.

Die Ungereimtheiten in der Geldpolitik des Herrn Erdogan gehen weiter. Er soll laut Schweizer Zeitungen, 19 Tonnen Gold aus den USA in die Schweiz geholt haben. Uns erwarten spannende Tage bis zu den Wahlen.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …