Gülenist: Ist er, ist er nicht, ist er, ist er nicht, ist er, ist er nicht, ist er, ist er nicht….

Es brauchte nicht viel, um in Verdacht zu geraten ein Gülenist zu sein. Als ein sicheres Beleg sah man die Umstände an, wenn jemand sein Kind auf den angeblichen Schulen von Gülen hatte, aber ganz sicher war man, wenn jemand für die Bank Asya arbeitete, oder gar eine Überweisung an die Bank, oder durch die Bank tätigte.

Sogar das Schalterpersonal musste u.U. einsitzen. Dass man mit zweierlei Maß operiert konnte man sehen, als der stellv. Geschäftsführer von Bank Asya, Ali Fuat Taşkesenlioğlu, der 16 Jahre dort wirkte, zuerst an die Stelle des in den USA verhafteten Halkbank Geschäftsführer Süleyman Arslan ernannt wurde und jetzt sogar an die Spitze des SPK (Capital Markets Board) gesetzt wurde.

Man sagt, dass der Herr auch den stellv. Geschäftsführer der Halkbank Mehmet Hakan Atilla in die USA schickte, der dann dort, in Zusammenhang mit dem Fall Reza Zarrab verhaftet wurde.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …