Wenn ein Aprilscherz schon Jahre andauert

Heute hat mein Freund und Kolumnist der Cumhuriyet, Feyzi Açıkalın, den ‚Aprilscherz‘ in der Türkei zum Thema gemacht.

Spaß am Aprilscherz

„Was hatten wir früher Spaß an Aprilscherzen in der Türkei“ schreibt er. Recht hat er. Es gingen lange Planungen voraus, denn wir wollten z.B. unseren Lehrer reinlegen. Das was alle machten war, ein Klassentausch. Klar, für die Lehrer war das ein 08/15 Spaß, aber davon wussten wir ja nichts.

Was war das für ein Spaß wildfremden Menschen Knallfrösche in die Taschen zu tun und dann sich anzuhören, wie er sich über meine Mutter äußerte. So sind die türkischen Flüche, entweder wird man zum Ziel, oder die Mütter.

Açıkalın schreibt, dass wir aus Spaß früher die Schulklassen tauschten, heute schließt man ganze Schulen und platziert die Kinder in einer ‘geeigneteren’ Schule, z.B. Imam Hatip Schulen (religiöse Schulen). Auch die Lehrpersonen werden ständig hin und her versetzt, entlassen, verhaftet usw. Also würden wir durch einen Klassenraumtausch nur die Wirklichkeit wiederspiegeln. Spaßeffekt? Gleich Null!

Vor, während und nach dem Aprilscherz kam es zum Adrenalinausstoß. Wir die Spaßmacher und die Reingelegten hatten zwar einen kurzen Schockeffekt, aber am Ende lachten wir alle.

Dafür ist derzeit kein Raum mehr in der Türkei. Du traust dich nicht einmal einen Spaß zu machen. Wie könnte er reagieren? Wird er den Spaß verstehen, oder gleich bitterernst kommen und sich aufregen? Fragen über Fragen, die den Spaß töten.

Wie sagte der große Meister dieser Tage. „Wer gehen will, soll gehen (also das Land verlassen). Womöglich bezahlen wir denen sogar die Tickets!“ Das sagt ein Präsident, der angeblich der Präsident aller Türken ist.

Zu erwähnen bleibt, dass die jungen Menschen aus der Türkei, die dieser Tage das Land verlassen, weil sie dort keinen Luft mehr bekommen, einen Rückflugticket ebenfalls in der Tasche haben. Das junge Alter bringt es mit sich, dass sie diese Tickets garantiert nutzen werden, wenn alles vorbei ist.

Hier die erwähnte Kolumne von Açıkalın. Mein Beitrag ist keine Übersetzung, sondern Gedanken zu dem von ihm ausgesuchten Thema.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …