So geht der Tag los

Der erste Blick auf dem Ticker zeigt, dass der Euro mit 4,98 TL  (10:25 Local time) etwas nachgegeben hat. In ostanatolischen Şırnak schon wieder ein Soldat durch Terroristen getötet wurde. Eigentlich wie jeden Tag. Die Vorsitzende der IYI Partei Merak Aksener sagte, dass sie auf keinen Fall ihren Platz für Abdullah Gül freimachen würde und sie außerdem, um sicher zu gehen, dabei ist, die nötigen 100.000 Unterschriften zu sammeln, damit sie sich als Präsidentschaftskandidatin zur Wahl stellen kann. Erdbeben in Adıyaman mit der Stärke 5,1 auf der Richterskala. Es ist nicht bekannt, ob es Verletzte gegeben hat.

Gestern wurde der Tag der Souveränität und des Kindes im ganzen Land gefeiert. Etwas anders als sonst, denn die Feiern waren zumeist in Schulgebäuden und gefeiert wurde eher in den Vorschulen und einigen Grundschulen. Die Souveränität wurde nicht mitgefeiert. Irgendwie hat man diesen Tag auf ein Kinderfest für Kleinkinder herabgestuft.

Dann noch die Woche, in der wir uns befinden. Es wird spannend daher gehen, zumal die für Herrn Erdogan sicher geglaubte Wahl in knapp 2 Monaten, für seine Wiederwahl in Gefahr geraten ist. Die Parteien schließen Bündnisse, nach dem Gesetzt, die er erlassen hat und versuchen so die 10% Hürde ins Parlament zu nehmen. Am Mittwoch, also morgen wird sich Abdullah Gül entscheiden, ob er ebenfalls an der Wahl teilnimmt. In dem Fall sieht es noch brenzlicher aus für den Präsidenten.

Dann muss das Konstrukt um die Wahlfälschung perfekt ablaufen, damit er am Ende nicht als einfacher Bürger, dem von überall Klagen zufliegen, dasteht.

Übrigens, mein letzter Satz ist keine Beleidigung des Präsidenten, denn das Gesetz was er erlassen hat, dass nicht gestempelte, also ungültige Stimmen mitgezählt werden dürfen, verbrieft meine Behauptung.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …