Schock für türk. Reiseveranstalter – 50% Stornoquote wegen den Wahlen

Alanya Hafen

Der Sprecher des Plattforms der Reiseveranstalter der Türkei, Cem Polatoglu teilte mit, dass die Wahlen am 24. Juni als „Höhere Gewalt“ eingestuft werden würden. Es war wahrlich höhere Gewalt im Spiel (Ironie).

Dieser Umstand hat zur Folge, dass die Veranstalter die bereits verkauften Reisen, bei Stornierungen seitens des Kunden, ohne Abzug von irgendwelchen Kosten zurückzahlen müssen. Das wird ein nicht unerheblicher Betrag sein, zumal mit dem Beginn der Schulferien Mitte Juni, der Inlandstourismus boomt.

Nach den Angaben von Polatoglu sind innerhalb einer Woche 50% der Inlandsbuchungen, also von Türken im Lande, storniert worden. „Wir rechnen mit einer Stornoquote von 90%“ sagte er weiter.

Das größte Problem hätten sie mit den Auslandsbuchungen. Da die Situation nur in der Türkei als „Höhere Gewalt“ bewertet werden würde, hätte man mit den ausländischen Veranstaltern größte Schwierigkeit. Laut Polatoglu wird 80% der Arbeitszeit von den Stornos verschluckt.

Quelle: dunya.com 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …