Freising-Berlin-Izmir-Dreieck – Eine schöne Geschichte

Vor knapp 1,5 Monaten bekam ich über die Kontaktseite von go2tr.de einen Hilferuf ganz besonderer Art. Ein Vater hatte sich mit dem Erspartem der Tochter einen gebrauchten i10 von Hyundai zum 18. Geburtstag gekauft. Es sollte eine Geburtstagsüberraschung zum 28.April sein.

Leider hatte der Vater während des Einparkens des Überraschungsgeschenkes in die Garage, mit dem Außenspiegel  die Wand touchiert. Der eingebaute Blinker auf dem Außenspiegel sprang raus und ging zu Bruch. In dem Schreiben stand noch die traurige Geschichte, warum er seit 15 Jahren die Tochter alleine groß zog. Jedenfalls musste der Vater den Wagen fast 1,5 Monate versteckt halten und in der Zeit noch den Blinker tauschen.

Was einfach klingt, gestaltete sich sehr schwierig. Hyundai sagte, dass das Teil an die zweihundert Euro kosten würde und die Lieferung 2 Monate dauern könne. Ich weiß, ich bin auch erstaunt, aber dem war so.

Als der Vater hörte, dass die i10 in der Türkei gebaut wird, gab er „i10 Hyundai, Türkei“ als Suchbegriff im Google ein. Siehe da, go2tr.de tauchte auf. Ich hatte nämlich darüber mehrmals berichtet, dass die i10 in der Türkei gebaut werden sollte.

Die Dinge nahmen ihren Lauf. Stefan, der Vater schreibt mich an und erzählt die Situation. Da dachte ich mir, wenn du schon ein Leben lang den Türkischstämmigen kostenlose Dienste geleistet hast, kannst du das auch bei den Deutschen tun.

Eigentlich hätte man eine Facebook Lösung finden können, aber Stefan benutzte nur Whatsapp. Also musste eine Offline-Lösung her. Wem kannst du vertrauen, der dich nicht im Stich lässt? Das war die Frage. Mein Bruder übersetzt in drei Schichten, kam also nicht in Frage. Da gab es nur einen aus Izmir. Meinen guten Freund Onur, mit dem wir die Türkei täglich mehrmals über das Internet retten. Als ich ihn fragte, sagte er sofort zu, oder besser gesagt, er war Feuer und Flamme. Er ist auch so einer, der genau wie ich, nah am Ufer gebaut ist.

Die Dinge nahmen ihren Lauf. Telefonate über Telefonate, dann der Gang zur Hyundai-Vertretung. Onur war mit Bus und Bahn jedes Mal über eine Stunde unterwegs. Als er die Geschichte zum gesuchten Ersatzteil den Hyundai-Mitarbeitern erzählte, hatten sie ebenfalls Tränen in den Augen, erzählt er. So sind die Türkei, wenn sich die Gelegenheit bietet, sind sie schnell dabei. Es lief alles wie ein Uhrwerk ab. Zum versprochenen Zeitpunkt, was das Ersatzteil in der Vertretung.

Als wir dann versuchten jemand zu finden, der von Izmir aus nach Deutschland fliegt, kamen wir nicht weiter. Nach Rücksprache mit Stefan, konnte Onur das Teil per Paketdienst nach Freising schicken.

Die Ware kam in Dortmund zuerst an. Dann aber zeigte sich der  Beamte vom Zoll uneinsichtig und verlangte fast einhundert Euro Nachzahlung, für ein 40 Euro Teil.

An dem Tag, als das Teil bei Stefan in Freising eintraf, verstarb unerwartet sein Bruder. Die Freude über das Teil hielt sich deshalb in Grenzen. Gestern nur, wurde das Geburtstagskind mit dem Geschenk überrascht. Als sie mir dann noch diese Fotos schickten, war unser Glück perfekt. Danke Onur für deinen beispiellosen Einsatz.

Dank Onur bin ich mit einem Bein in Izmir. Egal wo er hingeht, hat er mich immer im Gepäck. Dann gibt es viele Live-Schaltungen per Facebook Messenger, dass ich immer auf der Höhe des Geschehens bin.

Dass der Onur auf der Dankestafel keine Erwähnung fand, ist lediglich darauf zurückzuführen, dass man irgendetwas mit meinen Initialen ARD basteln wollte. Lieber Onur, du bleibst immer meine ZDF. Danke!

Der kaputte Blinker

Freising freut sich! 🙂

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …