Dass Menschen, Menschen helfen, ist eigentlich nur menschlich.

Mich berühren die Geschichten über Menschlichkeit und Nächstenliebe grundsätzlich. Feuchte Augen sind dann das Mindeste. Genauso eine Geschichte haben wir hier. 

Die Studenten waren fleißig am Üben und bekamen Hunger. Sie bestellten über die Website des Restaurants online, was zu essen. Bei der Bestellung schrieben sie, dass sie 5 Studenten seien, aber nur Geld für 3 Lahmacun (Türkisches Pizza) hätten, zumal fast Monatsende war und deren Gelder erst noch kommen würden. Sie fragten den Restaurantbesitzer, ob er nicht 2 Lahmacun (Lachmadschun ausgesprochen) von sich aus noch dazu tun könne.

Gesagt, getan! Der Restaurantbesitzer hatte ein Herz für die Studenten und schickte mit seinem Lieferservice noch, statt der verlangten 2 Extra, 7 Lachmacun und für jeden noch etwas Süßes zum Nachtisch.

Er fügte der Lieferung noch einen Notiz bei: „Mein Sohn studiert ebenfalls in einer anderen Stadt. Gott möge euch helfen. Ihr seid die Zukunft des Landes. Das Süße ist von mir, wird euren Verstand schärfen.“

Titelfoto: https://arbuz.com/recipes/lahmacun-recipe-2/

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …