Aus Süleymaniye wird Katariye*

Erst vor kurzem erklärte ich, dass die Türkei bald dem Emirat Katar gehören wird und schon wieder gibt es etwas Neues zu vermelden.

Die Ortschaft Süleymaniye, um die Süleymaniye Cami herum wird im Rahmen der Urbanen Transformation der türkischen Städte (seit 2006), von einem Türkisch-Katarischen Konsortium neu gebaut werden.

Der Partner der türkischen Kuzu Insaat wird die katarische Al Rayyan Hospitality sein. Auch wenn es ein türkisch-katarisches Konsortium ist, sind alle 5 Vorstände, warum auch immer (Ironie), aus dem Emirat Katar.

Nach der Urbanen Transformation, in der Türkei eher Gebäude Transformation, wird man die Gegend sicher nicht mehr wieder erkennen.

Die Süleymaniye Moschee ist UNESCO Kulturerbe. Es bleibt mit Spannung abzuwarten, wie verhunzt das Ganze nach der Fertigstellung aussehen wird. Es wird auf einer Fläche von 102.000m2 gebaut werden. 707 Bauten werden abgerissen und neu gebaut. Dabei wird das türkisch-katarische Konsortium nicht nur bauen, sondern auch der Eigentümer der Bauten werden.

(*) Katariye ist frei erfunden. Natürlich, wird der Stadtteil weiter Süleymaniye heißen und den Kataris gehören.

Die Türkei wird bald zum Katar umgetauft werden

Ein Hemmschuh ist vom Bord gegangen

Dank Bor ist die Türkei untötbar

Der Tourismus boomt

Schaf nachgedacht!

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener