Die türkische Wirtschaft wächst im 3. Quartal um 11,1%

Es ist passiert! Ich mag nicht mehr kommentieren.

Ich habe unten Euch ein Link der ZEIT beigefügt, daraus könnt Ihr einiges erwähnen und Euch selber eine Meinung bilden, oder eher nicht. Da steht auch, dass die gestiegenen Exporte mit ein Grund für das Wirtschaftswachstum sind. Was ist mit den viel höheren Importen und dem daraus resultierenden Leistungsbilanzdefizit von fast 40 Mrd. USD zum Jahresende?

Die Exporte stiegen, im Vergleich zum miserablen Jahr 2016 um 9,5%.

Folgende Zahl sollte mehr aussagen, wie es um die Exporte und Importe steht. Bis inkl. September konnten die Exporte die Importe zu 59,3% auffangen. Letztes Jahr lag die Quote zum September bei 71,3% (http://bit.ly/2z1ozVU).

Das Leistungsbilanzdefizit, die Arbeitslosenzahlen und die Inflation sind gestiegen und in der Folge wuchs die Wirtschaft. (Ironie)

Die Bauwirtschaft im Lande, die staatlichen Investitionen und eine andere Formel, die man zur Ermittlung des Wirtschaftswachstum seit zwei Quartalen einsetzt, sorgen für einen rechnerischen Wirtschaftswachstum.

Die Produzenten, die für den Export produzieren und nicht stark importabhängig sind, bleiben die Gewinner.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-12/konjunktur-tuerkei-wirtschaft-wachstum-drittes-quartal

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …