Wenn die Türkei uns kein Geld schickt, sind wir pleite

Nicht nur Griechenland kann pleite gehen, bei einem anderen steht das Wasser schnell bis zum Halse, wenn die Türkei kein Geld schickt.

Die Rede ist vom Türkischen Republik Nord-Zypern, 1974 nach der Besetzung durch die Türkei ausgerufen und bis heute weltweit nur von der Türkei und Pakistan anerkannt.

Die Türkei hat, nach meiner Meinung, die Sache von Anfang an falsch angepackt. Bei der Besetzung im Jahre 1974 war das nördliche Teil der Insel, vom Infrastruktur her, aber auch sonst, viel weiter als Süd-Zypern. Nord-Zypern wurde von der Türkei immer stiefmütterlich behandelt und entwickelte sich zurück bzw. trat auf der Stelle. Hingegen entwickelte sich der Süden, wo die aus dem Norden vertriebenen Zyprioten leben, vorzüglich und ist jetzt ein wichtiges Finanzzentrum der Region.

Auch der Tourismus ist im Süden viel weiter als im türkischen Norden. Wenn man heute weltweit eine Zypern – Reise bucht, reist man automatisch in den Süden zum EU-Mitglied Zypern. Der Norden hat mit wenigen Ausnahmen, nur türkische Touristen.

Über Türkische Republik Nord-Zypern wurden viele krumme Geschäfte gemacht. Auch wurden viele türkische Bürger, gegen Bezahlung, Bürger Nord-Zyperns und mussten kein Militärdienst in der Türkei leisten. Immer, wenn es passte, war die Türkische Republik Nord-Zypern, für die Türkei, mal Ausland, mal Inland.

Heute hat der Finanzminister der Türkischen Republik Nord-Zypern, mit dem bezeichnenden Namen Birikim (bedeutet ‘Ersparniss’), verkündet, dass man ohne die Zahlungen aus der Türkei pleite wäre. Wie man erfahren konnte, deckt die Türkei 1/4 des Staatshaushaltes ab.

Der Finanzminister erwartet, dass der Rahmenvertrag  mit der Türkei, welches die Geldflüsse zwischen 2016-2018 regeln soll, bis Ende 2015 unterschrieben wird.

Nord-Zypern vergibt Casino-Lizenzen, deshalb gehen viele Türken am Wochenende dort zocken. Auch, wenn die Casino’s in den Hotels sehr gut verdienen, so investieren sie nicht viel und alles verkommt.

Um den Status vom Türkischen Republik Nord-Zypern aufrecht zu erhalten, muss die Türkei für eine starke Militärpräsenz auf der Insel sorgen, welches jährlich abermals Milliarden von Euro verschlingt.

zypernAuf der anderen Seite möchten die Nord-Zyprioten, das sagen die hinter vorgehaltener Hand, lieber das ‘Nord’ vorne weg haben und in (gesamt) Zypern leben, wie früher. Dann wären sie nämlich EU Bürger. Nur sind Griechenland bzw. die EU und die Türkei, weit davon entfernt eine Einigung zu erzielen.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …