Volkswagen, wie kannst du nur den türkischen Verbraucher täuschen wollen?

Jetzt hat ein erster Verbraucher gegen die Vertretung von Volkswagen, der Dogus AG in der Türkei, geklagt.

Bei der Klage geht es lediglich nur um ‘Täuschung, unter Angabe von falschen Emissionswerten”.

Als mein Sohn das Sprechen lernte und ich ihn zum Lachen brachte, sagte er: “Du hast mich lachend gemacht!”.

sucuk

Ein Paar Eier und reichlich Sucuk. Da geht die Post ab!

Dieser eine Kläger, die nächsten werden bestimmt folgen, hat mich ebenfalls lachend gemacht. Gegen die falschen Emissionswerteangaben hätte er nicht klagen können, denn diese sind für die Türkei irrelevant. Das fehlte noch, dass man beim Autokauf in der Türkei, danach schaut, wie umweltfreundlich das Auto ist.

Weg vom Auto. Bei den Nahrungsmitteln in der Türkei wird man kaum einem Produkt begegnen, wo die angegebenen Spezifikationen auf der Packung mit dem Inhalt übereinstimmen.

Vor knapp 7-8 Jahren kam es zum Skandal als man feststellte, dass das türkische Nationalprodukt Sucuk, ohne Fleisch, als Fleischprodukt auf dem Markt war. Sogar die Top-Marke mit dem Namen A……., die Jahrzehnte lang als der Inbegriff von Sucuk galt und unsere Gaumen auf den Sucuk-Geschmack geeicht hatte, bestand nur aus gepresster Gewürze.

Saftige Strafen an die Hersteller waren die Folge. Nein, das war ein Scherz. Natürlich passierte nichts. Die Verbraucherschützer warnten lediglich die Verbrauchen: “Kauft keine Billig-Sucuk!”

Jetzt kann der Verbraucher ganz leicht feststellen, welches ein echter Sucuk mit viel Fleisch drin ist. Welches der Indikator ist? Der Preis! Bei teuer, muss man annehmen, dass reichlich Fleisch drin ist. Oder aber, wir werden in noch größerem Stil betrogen. Es erleichtert einen ungemein, dass nur zwei Möglichkeiten zur Auswahl stehen. 😉

Eigentlich kann man am Beispiel von Sucuk eines ganz gut belegen. Wenn 75.000.000 das eine sagen und/oder glauben, müssen die nicht unbedingt damit Recht haben. Ich kam mit einem Sucuk, hergestellt von unserem Metzger Bizim Kasap auf der Weidengasse aus Köln in der Türkei an. Jeder, der daran kosten durfte, sagte folgendes: “Das ist doch kein Sucuk, allein diese fleischliche Farbe, schau so sieht Sucuk der Marke A……. aus!”. Denkste! 75 Millionen irrten sich und nur einer hatte Recht. Erstmals schmeckten sie an einem Sucuk, wie es schmecken musste und dieser kam ausgerechnet aus Deutschland.

Heute gibt es wirklich gute Sucuk-Marken in der Türkei, die auch Fleisch beinhalten.

Um nochmals auf VW zu kommen. Armer Volkswagen, das ist echt Pech, dass gegen dich in der Türkei geklagt wird. Wenn du nur wüsstest, wie es um die sonstigen Produkte hier steht und nur du verklagt wirst, weil es “In” ist gegen dich zu klagen.

Quelle zur Klage: cnnturk

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …