Die Devisenreserven der türkischen Zentralbank werden knapper

Die Energieimporteure der Türkei sollen sich die Devisen von den staatlichen Banken beschaffen und nicht von der türkischen Zentralbank (TCMB).

Die Devisenreserven der türkischen Zentralbanken werden knapper. Jetzt müssen Lösungen her. Die Zentralbank der Türkei hat jetzt verkündet, dass die Energieimporteure der Türkei sich die Devisen von den staatlichen türkischen Banken beschaffen sollen.

Inkl. August 2015 tauschten die Energieimporteure der Türkei türkische Lira in ca. 10 Mrd. USD um. Jetzt soll die Bringschuld den staatl. Banken umgewälzt werden.

Die Devisenreserven der Zentralbank betrugen zum 26. 12. 2014 106,3 Mrd. USD. Zum 23. September 2015 waren die Reserven auf 99,6 Mrd. USD zurückgegangen.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …