Autopreise in der Türkei – Ich habe mal ein Schnäppchen herausgepickt

Genau, wie bei den Handys, müssen es immer die neuesten Modelle sein. Wenn sich ein Mindestlohnempfänger ganz allmählich und auf Dauer ruinieren möchte, der schafft sich ein Auto an. Das ist Trendy in der Türkei.

Als ich für ein deutsches Unternehmen in der Türkei, die ich in den Markt führte, 70 Mindestlohnempfänger einstellte, musste ich staunen, dass 31 von ihnen ein PKW besaßen und auch zur Arbeit oft damit vorgefahren kamen.

2 Mal Volltanken und weg ist ein Monatslohn. Schließlich tankt man hier den teuersten Benzin weltweit.

Fallen weltweit die Erdölpreise, dann steigen die Benzinpreise in der Türkei etwas langsamer, aber sie steigen. Wie reagieren die türkischen Autofahrer darauf? Denen ist es egal, wie denen fast alles egal ist.

Heute habe ich ein Jeep-Cherokee Werbung gesehen. “Heute kaufen und ab Januar bezahlen”.  Günstige Finanzierungsmodelle wurden ebenfalls angeboten. Der Einstiegspreis in Deutschland berägt 34.800 EUR. Trotz des gewaltigen Wertverlustes der türkischen Lira, beträgt der Einstiegspreis von Cherokee in der Türkei satte 60.000 EUR. Eigentlich normal, für türkische Verhältnisse. Ab 2 Liter Hubraum zahlt man in der Regel fast den doppelten Preis zu Deutschland.

Bitte, jetzt nicht auf die Idee kommen Autos importieren zu wollen, denn billiger wird es dadurch auch nicht. Es sind die Abgaben an den Staat, die die Fahrzeuge so teuer werden lassen.

Wer ist daran Schuld? Nein, nicht der Staat! Daran sind die türkischen Steuerzahler Schuld. Sie sind schlechte Steuerzahler. Also muss der Staat über indirekte Steuern* zu Einnahmen kommen. Die Miniralölsteuer macht alleine 26% der türkischen Steuereinnahmen des Staates aus.

jeepZum Jeep-Cherokee Angebot : 10.000 EUR bei Übernahme und monatlich 4.300 EUR bei 12 Raten. Wahrlich eine Occasion, bei dem man nicht nein sagen kann. 🙂

(*) Indirekte Steuern :

Bei den indirekten Steuern sind die Person, die die Steuer schuldet (Steuerschuldner), und die Person, die die Steuer wirtschaftlich trägt (Steuerträger), nicht identisch; die Steuer wird vom Steuerschuldner auf andere Personen abgewälzt. Die Steuer wird aber nicht vom Steuerträger an die Finanzbehörden abgeführt, sondern vom Steuerschuldner. Zu den indirekten Steuern zählen die Umsatzsteuer sowie die Verbrauchsteuern (Energiesteuer, Tabaksteuer, Stromsteuer, Biersteuer, Kaffeesteuer, Alkopopsteuer,Branntweinsteuer, Schaumweinsteuer und Zwischenerzeugnissteuer und die Rennwett- und Lotteriesteuer).

Beispiel: Bei der Stromsteuer wird die Stromentnahme aus dem Netz besteuert. Die Steuer belastet also den Endverbraucher. Erhoben wird die Steuer jedoch beim Stromversorgungsunternehmen, welches die Steuer über den Preis auf die Kunden abwälzt.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …