Türkische Wirtschaft : Hoffnungsträger Iran

Die Vereinbarung der P5+1 Staaten mit Iran lässt die gesamte türkische Wirtschaft hoffen. Ganz besonders die Automobilindustrie.

iranRenault, PSA und die OEM – Original Equipment Manufacturer warten auf die Rückkehr des iranischen Marktes. Die Hersteller möchten nicht nur nach Iran exportieren, sondern wie das auch früher der Fall war, dort produzieren.
Wie man weiß, hat PSA Peugeot Citroen die Gespräche mit dem iranischen Partner Iran Khodro intensiviert. Dabei soll ein Fahrzeug komplett in Iran zusammenmontiert werden. Dieses Fahrzeug soll auch in die angrenzenden Länder exportiert werden. Vor 2012 verkaufte PSA jährlich 500.000 Fahrzeuge in den Iran. Die 400.000er Marke soll wieder kurzfristig erreicht werden.

Renault und VW schauen auch nicht untätig zu. Renault hat in Iran einen Marktanteil von 6% und produziert dort noch die erste Generation der Logan Modelle. VW hat auch schon mal Golf in Iran produziert. Nun sollen Überlegungen mit Seat und Skoda im Gange sein.
Ford und die Fernost-Marken haben ebenfalls die Koffer gen Iran gepackt.
Iran hat eine Bevölkerung von 80 Millionen. Der jährliche Absatz im Land liegt bei 1-1,5 Mio. Fahrzeugen. Da ist also noch reichlich Potential nach oben vorhanden. Die geographische Nähe der Türkei verbirgt immense Vorteile.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …