Ich revidiere meine Erwartungen von 1 Million runter auf 100 Unterschriften

bayrakImmer, wenn man mit türkischen Eltern von Söhnen und den Söhnen selber spricht, hört man die Sorge, dass diese, wenn sie ihr Wehrdienst noch ableisten müssen, ohne große Ausbildung in die Ost-Türkei geschickt werden könnten.

Die Todesnachrichten junger Soldaten, die von der PKK getötet wurden, stehen jeden Tag in den Zeitungen. Ihnen steht ein seit 30 Jahren gedrillte, gut ausgebildete und ausgestattete Terrororganisation PKK (in Deutschland liebevoll ‘kurdische Arbeiterpartei’ genannt, obwohl als Terrortruppe anerkannt). Ein ungleicher Kampf. Da müssen Spezialkräfte ran, wenn nötig Söldner.

Um der Situation entgegenwirken und dieser Forderung mit den Sonderkommandos Nachdruck zu verleihen, habe ich eine Unterschriftenaktion gestartet. Nach Lage der Dinge, müssten 1 Mio. Unterschriften mindestens möglich sein. Dachte ich. Dabei hatte ich mein Wissen und Erfahrung über die Geschehnisse in der Türkei und den Türken über Bord geworfen.

Ich bin doch immer derjenige gewesen, der über die Einstellung der Türken zu allen Dingen schrieb und sie der Lethargie bezichtigte. Desinteresse mit allem, was um sie herum passiert.

Somit revidiere ich meine Erwartungen, was die Petition angeht. 1 Million Unterschriften waren unter diesen Umständen zu hoch gegriffen. Mein Ziel sind jetzt 100 Unterschriften.

Übrigens, am Tag nach den Wahlen sagte ich, dass die Regierungspartei keinerlei Anstalten machen würde eine Koalitionsregierung zu bilden. Wer würde bei so viel schmutziger Wäsche wollen, dass jemand, in diesem Fall der Koalitionspartner, hinter die Fassade schaut?

So ist es gekommen. Am 23. August wird der Termin für die Neuwahlen verkündet werden. ca. im November gibt es somit Neuwahlen.

Zur Kampagne.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …