Gewährte Zahlungsziele werden dem größten türk. Schuhhersteller zum …

Den Kunden gewährte Zahlungsziele werden dem größten türkischen Schuhhersteller und -Händler zum Verhängnis. Wer dem türkischen Einzelhändler Ware verkaufen möchte, der kann das ohne Probleme machen. Es geht dabei nur um das Zahlungsziel.

schuheWenn das mit dem längeren Zahlungsfrist lang genug ist, spielt nicht mal eine Rolle, was der Hersteller verkauft. Die Ware findet reißenden Absatz. 12-15 Monate Zahlungsziel bei Schuhen. Schon mal gehört ?

Leider wurde es jetzt dem größten türkischen Schuhhersteller YESIL Kundura, der für alle Nobelmarken weltweit außerdem herstellte, zum Verhängnis. Das Unternehmen musste Konkurs anmelden.

Es ist nicht einfach so lange Zahlungsziele die man gewährt zu steuern und zu finanzieren. Das Rad muss sich immer gleich schnell und schneller drehen, damit es gut geht. Nur ist die Kauflust, laut dem Verband der Schuhhersteller auf dem Inlandsmarkt, vor den Parlamentswahlen und danach nicht mehr da gewesen.

Mit ein Grund ist auch, dass die Einzelhändler gegen ‘Cash’ verkaufen, aber sich in der Gewissheit baden, dass sie die Ware erst in 12 bis 15 Monaten bezahlen müssen. “Allah kerim, o zamana kadar ne olur bilinmez” bedeutet “Nur Allah weiß, was bis dahin passiert”. Dieser Satz macht die Einzelhändler schmerzunempfindlich. Sie glauben sorglos mit den erzielten Umsätzen umgehen zu können und wenn der Zahltag da ist, ist nichts da. So stellen sich die Hersteller selber ein Bein, in dem sie zu lange Zahlungsziele geben. Besser kleine Brötchen backen und kein Geschäft als lange Zahlungsziele geben und mit dem Feuer spielen.

Was die Schuhindustrie angeht, so ist die Abhängigkeit aus dem Ausland sehr groß. Bei echtem Leder muss zu 40% aus dem Ausland importiert werden und die Sohlen haben Erdöl als größten Bestandsteil. Also muss viel importiert und mit teuren Devisen bezahlt werden. Dann noch die langen Zahlungsziele… Nein danke !

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …