Alle Türken haben mit Köln zutun, nur wissen sie nichts davon

Eigentlich haben 75 Mio. Türken eine sehr starke Beziehung zu Köln, nur ist dieses den meisten nicht bewusst.

So wie Köln früher Colonia hieß, so heißt es im Türkischen ‚Kolonya‘.

Ich wette, dass 99,99% der in der Türkei lebenden Türken nicht bewusst ist das Kolonya Köln bedeutet. Kolonya steht in der Türkei für Kölnisch Wasser und gehört zu jedem türkischen Haushalt, zu jedem Restaurant, zu jedem WC.

kölnEs gilt als Desinfektionsmittel. Da Köln für mich die ewige Heimat ist, weiß ich z.B., dass auch dort den wenigsten Deutsch-Türken bewusst ist, dass Kolonya Köln bedeutet. Nur wenn man in den Pass reingeschaut hat, sieht man, dass dieser im Kölner Generalkonsulat der Türkei ausgestellt wurde also TC Kolonya Baskonsoloslugu.

Kommen wir zum türkischen Desinfektionsmittel Kolonya. So, wie kaum jemand weiß, dass Kolonya Köln bedeutet, so weiß kaum jemand das Kolonya eigentlich für Kölnisch Wasser steht.

Ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert ist das Eau de Cologne der Firma Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz. Der italienische Parfümeur Johann Maria Farina (1685–1766) schuf 1709 aus Ölen von Zitrone, Orange, Bergamotte, Mandarine, Limette, Zeder und Pampelmuse sowie Kräutern ein Duftwasser, das er zu Ehren seiner Wahlheimatstadt „Eau de Cologne“ zum ersten Mal in einem Brief von 1742 so benannte. Das Haus „Farina gegenüber“ übernahm damit die Herkunftsbezeichnung und wurde so zum Erfinder des „Kölnisch Wasser“, das noch heute von der Firma in unveränderter Rezeptur hergestellt wird.

Ich liebe Köln, aber Kolonya überhaupt nicht. Statt Hände zu waschen einfach einige Spritzer Kolonya. Dann riechen alle einheitlich streng. Übrigens gibt es Kolonya nur in Kunststoffflaschen damit man schön drücken und rumspritzen kann.

Es kann auch mittlerweile sein, dass die türkischen Bazillen immun sind gegen Kolonya. 😉

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …