Türkei – Die Bildung liegt am Boden. Egal, wir haben die meisten Universitäten

Je mehr ich mich mit dem Bildungswesen der Türkei befasse und es beobachte, umso mehr wird es zur Gewissheit, dass die Türkei eines Tages entweder nur die religiösen Imam Hatip Schulen haben wird, oder die restlichen Schulen dermaßen von den ‘Ihren’ unterwandert sein wird, dass es keinen Unterschied mehr machen wird, welche Schule man besucht.

Um die Unterwanderung zu forcieren, müssen die landesweiten Aufnahmeprüfungen (TEOG etc.) abgeschafft werden. Es ist nämlich zu offensichtlich, dass den Seilschaften die Antworten zu den Prüfungen zugespielt werden, wie man aus den Medien lesen kann.

Schafft man TEOG ab, wird wie das früher zu meinen Zeiten der Fall war, jede Schule eine eigene Aufnahmeprüfung haben. Damals nahm ich bei ca. 25 davon teil. Am Ende hatte ich eine einzige, aber dafür eine Elite-Schule, nämlich das Isik Gymnasium in Istanbul geschafft.

Nur kann ich mir vorstellen, dass dann die Prüfungsfragen nicht von den Schulen selber, sondern vom Kultusministerium selbst kommen werden.

Warum ich mir da so sicher bin? So kann man wieder den “Ihren” die richtigen Antworten mit auf dem Weg geben und fällt, wie momentan der Fall, nicht Türkei weit auf.

Der ungebildete türkische Einheitsmensch, der nicht hinterfragt und zu allem Ja und Amen sagt, nichts weiß, aber glaubt, das ist die Zielvorgabe. Wer dieses Ziel, die Türkei über die Bildungsschiene dem Grund und Boden gleich und zu ewigen Knechten anderer Länder zu machen ausgegeben hat, weiß ich nicht, aber der Plan funktioniert.

Die Türkei auf allen Ebenen gerade zu richten, dafür wird man ca. 2-3 hervorragend ausgebildete Generationen in Folge benötigen. Also wird es ca. 40-50 Jahre dauern. Nur, wann der Startschuss zu diesem Vorhaben fallen wird, wissen wir nicht. Das wird davon anhängen, wie lange Herr Erdogan noch regiert. So fit wie er ist, kann das u.U. noch 20 Jahre dauern.

Die Türkei wird derzeit nicht mehr regiert. Alles dreht sich um den Machterhalt des Herrn Erdogan. Da müssen seine Mannen in der Partei, aber doch einige mehr von den anderen Parteien mitspielen, damit es zu einem Referendum kommt. Das wird er auch schaffen, zumal einige sicher warten, die Fronten zu wechseln.

Ein Referendum wird dann nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wer der Gewinner sein wird, kann ich euch sagen. Schließlich sind alle Diktatoren irgendwie demokratischen Wahlen entsprungen.

Ach ja, wir (die Türkei) haben ja außerdem die meisten Universitäten, dass Deutschland vor Neid erblassen könnte (Scherz). Ich glaube, das hat mit dem Hang des Türken zum Bauen zu tun. Wer so riesige Gebäude baut überlegt in der Planungsphase: Verkaufen? Nein! Vermieten? Nein! Alles zu unsicher. Ich mache am besten daraus eine private Universität, wo auch meine Kinder studieren können. Los geht es!

 

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …