KfW vergibt Förderkredit in Höhe von 200 Mio. Euro an die türk. KMU’s

KfW vergibt Förderkredit in Höhe von 200 Mio. EUR an türkische Vakifbank – Förderung von kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen – Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen.

go2tr.de : Wieder mal eine Chance für ausländische Unternehmer, die in der Türkei über Unternehmen verfügen. Sie können diese Mittel eher einsetzen als die rein türkischen KMU’s. In der Regel werden die zur Verfügung gestellten Kredite und Fördermittel, von den türkischen KMU’s niemals in vollem Umfang in Anspruch genommen. Die Erfahrung zeigt, dass die Antragstellung und die Beschaffung der nötigen Dokumente den türkischen Unternehmen zu lästig erscheint. Dabei sind die Beantragungsmodalitäten, nicht viel anders als bei einem normalen Bankdarlehen. In den vergangenen Jahren wurden die Fördergelder größtenteils, nach Ablauf der Frist, für die sie zur Verfügung gestellt waren, wieder zurückgegeben. 

Die KfW hat im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) an die türkische Vakifbank einen sogenannten Förderkredit unter dem Gewährleistungsrahmen des Bundes in Höhe von 200 Mio. EUR vergeben.
Mit dem Darlehen unterstützt die KfW die Entwicklung von kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) in der Türkei, deren Zugang zu Finanzierung über die Vakifbank verbessert wird. Ein Teil der Mittel wird an KKMU in den am wenigsten entwickelten Regionen in Ost- und Südostanatolien sowie an Mikrounternehmen ausgezahlt.
Der KKMU-Sektor spielt in der türkischen Volkswirtschaft eine entscheidende Rolle. Über 90% der türkischen Unternehmen gehören dieser Gruppe an. Sie beschäftigen über 70% der arbeitenden Bevölkerung. Dieser tragenden Rolle der KKMU stehen jedoch unzureichende Finanzierungsangebote der Banken gegenüber.

“Wir unterstützen die Türkei dabei, dieses zentrale Entwicklungshemmnis zu überwinden. Das Darlehen erleichtert den Zugang zu Krediten für kleinste, kleine und mittlere Unternehmer, wird ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Türkei beitragen”, sagte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.
Die als Universalbank tätige Vakifbank hat das Segment der Finanzierung von Kleinkreditnehmern und Mittelständlern in den letzten Jahren stark ausgebaut und bietet für sie aufgrund ihres landesweiten Filialnetzes mit rd. 900 Zweigstellen, insbesondere im ländlichen Bereich, eine gute Erreichbarkeit.
Der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank hat für die Türkei im Auftrag der Bundesregierung seit 1960 rund 5,4 Mrd. EUR (ca. 3,5 Mrd. EUR Haushaltsmittel, ca. 1,9 Mrd. EUR KfW-Eigenmittel) sowie 0,12 Mrd. Mandatsmittel für Vorhaben insbesondere in den Schwerpunktsektoren Energie, Finanzsektor und der Wasserver- und Abwasserentsorgung zugesagt.
Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter www.kfw-entwicklungsbank.de.
OTS: KfW newsroom: http://www.presseportal.de/nr/41193 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_41193.rss2

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …