ArcelorMittal beschuldigt u.a. die Türkei, Stahl zu Dumpingpreisen zu verkaufen

Der weltgrößte Stahlbauer ArcelorMittal entlässt in Mexico 2.800 Mitarbeiter.

Wie Reuters mitteilte, werden diese Menschen wegen der globalen Verbilligung der Stahlpreise arbeitslos.

ArcelorMittal beschuldigte die Türkei, China und Russland, dass sie Stahl unter den Herstellungskosten zu Dumpingpreisen verkaufen würden.

 

Im Juni war die Entlassung von 4.500 Arbeiter angekündigt worden. Am Ende wurde nur eine Produktionsstätte geschlossen und 2.500 Mitarbeiter entlassen.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …