Tomaten zu 7 Cent/kg.

So können die Märkte kippen. Vor einigen Wochen berichtete ich, dass die Obst- und Gemüsepreise, wg. dem plötzlichem Kälteeinbruch im Frühling und den Unwettern und dadurch schlechter Ernteergebnisse steigen.

Hinzu kamen die steigenden Exporte nach Russland, wo die türkischen Erzeuger auf das Embargo der EU bauten und sich auf das Land fokusierten und den heimischen Markt ganz knapp hielten.

Jetzt aber, wo die Exporte zurückgehen und man ausschließlich auf den Export setzte, sieht es für die Erzeuger katastrophal aus. Obst- und vor allem Gemüse zuhauf. Auf dem Großmarkt in Antalya kosten Tomaten und Paprika gerade mal 0,20 TL. Das sind gerade mal 7 Cent pro kg.

Zu diesen Preisen kann der Bauer weder Geld verdienen noch die Darlehen zurückzahlen. Das spekulative Vorgehen und nach dem großen Gewinn aus dem Ausland zu setzen, rächt sich jetzt. Schade ! Leidtragenden sind wieder mal die Kleinen, in diesem Fall die Bauern.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …