OrganicKid – Sie schafft mit ihrem StartUp 22 Mio. EUR Umsatz im 1. Jahr

Sie schafft mit ihrem StartUp 22 Mio. EUR Umsatz im 1. Jahr und es wird nicht lange dauern, bis eine 1 davor oder eine Null hinter der 22 stehen werden.

Sie hat in den USA Textil-Gestaltung studiert. Nach der Rückkehr in die Türkei übernahm sie einen Job im Familienunternehmen Topkapi Iplik.

organickid

Merve Akinci – Hausfrau, Mutter, erfolgreiche Unternehmerin

Merve Akinci sagt : “Nach dem Studium bin ich in unserem Familienunternehmen für den Bereich Herren-, Damen- und Kinderbekleidung zuständig gewesen. Ich war für das Inland zuständig. Schnell habe ich gesehen, dass wir nicht zeitgemäß operierten. 2012 bekam ich meine Tochter und stürzte mich direkt anschließend in mein Projekt ‘Organickid’. In den USA hatte ich mich bereits über organisch hergestellte Kleidung hinreichend informiert gehabt. Unser Unternehmen stellte nunmehr organisch Garne und Stoffe her und unterstützte mich bei meinem Start mit ‘Organickid’. Kinderbekleidung hergestellt mit organischen Materialien”.

organickid.com.tr machte schon im ersten Jahr 60 Mio. TL ( ca. 22 Mio. EUR Umsatz). 90% des Umsatzes kam aus dem Export zustande. Im 1. Quartal 2015 wuchs der Umsatz um 50%. Die Märkte sind hauptsächlich Italien, Deutschland, Schweden und Frankreich.

In den USA und Japan sollen Franchiseläden eröffnet werden. Ein ersten geht im September in Italien an den Start.

Verkauft werden nur Produkte aus eigener Herstellung. Fremde Verkaufsportale werden ebenfalls beliefert.

Der Verkaufserfolg aus dem Ausland soll auch in die Türkei transferiert werden. In diesem Jahr wird man in den Metropolen Istanbul, Ankara und Izmir Läden in EKZ’s eröffnen.

Wie sollte es bei so einer Frau wie Merve Akinci anders sein : Sie hat natürlich ‘Fairtrade’ und alle sonstigen Zertifikate, die sie als korrekte Geschäftspartnerin, mit sozialer Verantwortung ausweisen.

Im Ausland studiert, Vision aufgetankt und in der Türkei angekommen. Dann durchgestartet. Deutschland scheint für die Türkei nicht zum Ausland zu zählen. Sonst müsste ähnliches mit den Deutschtürken immer öfter passieren.

 

 

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …