Her mit den Geldern – Türkei kontrolliert an der Grenze nicht mehr

Das ist doch ein gefundenes Fressen für viele, die immer nach einem Weg suchten, wie man Schwarzgeld von A nach B bzw. TR bringen kann. Warum die Türkei so einen Weg einschlägt, kann man unschwer erraten. Die große Nachfrage halt. Bravo ! So ist die Türkei wieder mal an den Rand gerückt worden.

Kanzlei RA Kuscu / Izmir  :

Neue Verordnung des türkischen Zollamtes

Bei Einreise in die Türkei kann man ohne eine vorherige Anmeldung frei Bargeld einführen.
Dementsprechend wird bei der Einreise in die Türkei, egal wie hoch der Bargeldbetrag ist, nicht nach der Herkunft des Geldes nachgefragt oder Schwierigkeiten bereitet.
Die neue Verordnung ist wie nachfolgend:
–  Beim international organisierter Geldwäsche- sowie dem türkischen Währungsschutzgesetz ist die strafrechtliche Strafanzeigeteil herausgenommen worden.

Somit ist die Angabe beim Zoll über den Bargeldbetrag nicht mehr zwingend. Der Einreisende kann auch nicht dazu aufgefordert werden.

Die Verordnung widerspricht dem Verordnung der Europäischen Union und der Außenhandel, bei Ein- und Ausreise Bargeld in Höhe von 10.000,00 Euro und mehr, anzuzeigen ist.

Daher ist zu erwarten, dass mit der Zeit die Probleme geben wird. Vor allem das aus dem Ausland rechtswidrig erworbene Bargeld wird leichter in die  Türkei gebracht werden können. Die Verordnung ist gesetzlich und wirtschaftlich sehr bedenklich.

Das könnte Dich auch interessieren …