Bewirbt sich die Türkei für die Europaspiele 2019 ?

Einen Tag nach dem Rückzug der Niederlande als Ausrichter der Europaspiele 2019 ist EOC-Präsident Patrick Hickey zuversichtlich, zügig Ersatz präsentieren zu können: “Wir werden bald Ausrichter für 2019 und 2023 finden. Zwei Städte bewerben sich nun, die sich zunächst für 2023 bewerben wollten”, sagte der Vorsitzende der EOC am Vortag der Eröffnung der ersten Europaspiele in Baku.

Die Namen der Städte wollte Hickey mit Verweis auf die laufenden Verhandlungen nicht nennen. Ich weiß nicht, ob dieses noch der Fall ist, aber hätte die AKP Regierung die absolute Mehrheit erreicht, hätte ich keinen Zweifel an einer Bewerbung, zumal die Türkei nicht müde wird, sich jedesmal um die olympischen Spiele zu bewerben.

Kritiker fürchten nun, dass erneut nur ein totalitär geführtes Land willens und in der Lage sein könnte, innerhalb von knapp vier Jahren Europaspiele zu organisieren.

Hätte die AKP von Erdogan die absolute Mehrheit nicht verpasst, hätte diese Befürchtung durchaus einen Namen gehabt.

Übrigens, Aserbaidschan hat mehrere Milliarden Euro für die Spiele ausgegeben. Die Niederlande hatten ca. 125 Mio. Euro vorgesehen, die am Ende jedoch nicht da waren. Die Türkei würde gerne Milliarden dafür ausgeben, nur was ist mit den Medaillen ? 2 Goldmedaillen für 2 Mrd. Euro, die auch noch nach den Spielen, wie üblich aberkannt werden, wäre eine magere Ausbeute.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …