Türkei ruft : Bringt her die Schwarzgelder !

Vor einigen Jahren hat man per Gesetz erwirkt, dass alle, die wegen ungedeckter Schecks einsaßen freigelassen wurden.

schwarzgeldSehr bekannte Namen kamen auf diese Art frei. Seit dem ist ein Scheck nur so viel Wert, wie der der diesen ausgestellt hat.

Seit dem steigen die Scheckdelikte ununterbrochen.

Jetzt kann man davon ausgehen, dass wieder große, namhafte Nutznießer darauf gewartet haben, dass dieses Gesetz rauskommt.

Man kann ohne Anzeigepflicht soviel Bargeld in die Türkei mitbringen, wie man möchte. An der Grenze braucht man nur sagen “Ich habe eine Million Euro bei mir, weil ich ein Haus kaufen möchte” und schon wird man durchgewunken. Nur im besonderen Fällen, wo man gegenüber dem Grenzschutzbeamten unglaubwürdig rüber kommt, muss man nachweisen, dass es kein Schwarzgeld ist. Die für die das Gesetz gemacht worden ist können aber beruhigt sein. Sie dürfen mit Augenzwinkern einreisen. Sensationell insofern, weil die Reglementierungen weltweit genau in die andere Richtung funktionieren.

Es ist sogar beschlossen worden, dass die beschlagnahmten Gelder der früheren Jahre den Besitzern zurückzuerstatten sind. Wie in solchen Fällen üblich, mit Zinsen.

Wahrlich eine tolle Geldanlagemethode.

Schwarzgeld in die Türkei gebracht. Damals nannte man das Beschlagnahme. Heute kommt es raus, dass es eine Geldanlageform war. Jetzt gibt es alles mit Zinsen zurück.

Ich gratuliere allen, die jetzt am feiern sind. Nach meiner Meinung ist das eher ein Argument, die Türkei, auf dem Weg zur EU abzulehnen als alles andere, wie z.B. die Armenier in 1915, Zypern, Menschenrechte etc..

Quelle : hurriyet.com.tr

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …