Frage an den Restaurator : Haben Sie früher gepuzzelt ?

Wer in seiner Kindheit kein Puzzle gemacht hat, sollte auch kein Restaurator werden.

Wo man auch gräbt in der Türkei, sofort kommt Historisches zum Vorschein. In der letzten Zeit kommt es sehr oft vor, dass die Funde bewusst übersehen werden, damit es nicht zum Baustopp kommt. So ist das, wenn man von der Geschichte so reich belohnt wurde. Dabei könnte die Türkei allein durch die historischen Funde noch mehr Touristen ziehen, wenn man denn es richtig vermarktet.

tarih3 tarih2Ich sage immer, um alle Probleme der Türkei zu lösen, bräuchte man 10-20m der oberen Erdschicht abzutragen. Schon hätte man die Geschichte vor den Augen und so viel historischen Funde, dass man locker über 200 Mio. Touristen anziehen würde. Das ist zwar utopisch aber, das aber was aus Antakya berichtet wird, schon harte Realität.

Im zweitgrößten Mosaik-Museum der Welt ist es bei katastrophalen Restaurationsarbeiten zu schweren Schäden an wertvollen Kunstwerken gekommen. Das türkische Kulturministerium ließ umgehend alle weiteren Arbeiten aussetzen, um den Vorfall zu untersuchen.

Mindestens zehn römische Mosaike sind bei amateurhaften Restaurationsarbeiten in der türkischen Stadt Antakya schwer beschädigt worden. Der Skandal ereignete sich ausgerechnet im zweitgrößten Mosaikmuseum der Welt, wie die englische Ausgabe der “Hurriyet” berichtet.

Der Restaurator Mehmet Daskapan habe die Schande auffliegen lassen und sich an lokale Medien gewandt, heißt es in dem Bericht. Wertvolle Kunstwerke aus der Römerzeit seien ruiniert worden. “Sie sind zu Karikaturen von sich selbst geworden” sagte der empörte Daskapan der Zeitung.

Die Mosaiksteine sind nach der Restaurierung viel Heller geworden. Die Farbe ist erblasst. Die Witterung konnte den steinen tausende von Jahren nichts anhaben, dann aber kamen die Restauratoren…

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …