Hoteldach als E-Werk – Sehr-i Nuh Hotel / Sirnak

Der Solarzellen- und Modulhersteller Talesun Solar hat über das türkische Gemeinschafts-Unternehmen Talesun Anadolu Solar Enerji eine schlüsselfertige Photovoltaik-Anlage mit einer Nennleistung von 293 Kilowatt (kW) in Südostanatolien fertig gestellt.

Das Projekt sei von der Planung über den Bau bis hin zum Netzanschluss komplett von Talesun Anadolu durchgeführt worden, berichtet der Generalunternehmer Talesun Solar Germany. Der Solarstrom versorgt ein Hotel der Acar Group.

Solarzellen„Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir in der Lage, die gesamte Photovoltaik-Wertschöpfungskette in der Türkei abzubilden“, sagt Gregor Albrecht, Direktor der Talesun Solar Germany GmbH. „Diese reicht von der Projektplanung und Umsetzung über Finanzdienstleistungen bis zur Übergabe maßgeschneiderter Photovoltaikanlagen –und Parks.“

1.172 polykristalline Solarmodule mit TÜV-Zertifizierung

Beim Bau der Anlage in Sirnak verwendete Talesun 1.172 polykristalline 250-Watt-Module des Typs „TP 660P“. Die TÜV-zertifizierten Module gelten als besonders belastbar. Montiert wurden sie auf Systemen von Schletter, die PV-Wechselrichter stammen von ABB. Die Freiflächenanlage auf dem Gelände des Sehr-i Nuh Otel dient dem Eigenverbrauch des Hotels.

„Dieses Projekt erforderte ein System, das zuverlässig arbeitet und einen hohen Ertrag garantiert. Mit Talesun haben wir einen starken international erfahrenen EPC-Partner an unserer Seite, der auf Grund seiner vollautomatisierten Modul-Fertigung Qualität sowie ein faires Preis-Leistungsverhältnis optimal in Einklang bringt“, sagt Yahya Acar, Geschäftsführer der Acar Group.

Türkei idealer Standort für Photovoltaik

Der türkische Markt ist für erneuerbare Energien besonders attraktiv. Die Primärversorgung ist bisher noch stark vom Import fossiler Energieträger abhängig. Aus diesem Grund setzte sich die Türkei für 2023 ein Ausbauziel für erneuerbare Energien von 30 Prozent an der Gesamtstromversorgung. Das Kapazitätsziel für Solarenergie hat die Regierung mit fünf Gigawatt definiert.

Die Türkei novellierte ihr Erneuerbare-Energien-Gesetz im Jahr 2013 mit dem Ziel, möglichst viele Betreiber zu gewinnen, die Strom in das öffentliche Netz einspeisen. Nicht zuletzt deswegen planen die Acar Gruppe und Talesun in den kommenden Monaten weitere Photovoltaik-Projekte.

Quelle : solarserver.de

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …