Atatürk und die die italienische Marke ‘Lane Bugella’

Auf Veranlassung von Atatürk wurde Ipekis (Stoffherstellung) im Jahre 1925 gegründet. Er war zur Grundsteinlegung des Werkes persönlich anwesend.

Ipekis hat in Italien die Marke ‘Lane Bugella’ eintragen lassen und beliefert Weltmarken mit 100%igen Wollstoffen.

ipekisVersace, Armani, Christian Dior und Moschino und die türkischen Top-Marken, wie; Vakko, Sarar, Abdullah Kiğılı und Ramsey aus der Türkei beziehen die Stoffe ebenfalls von Ipekis.

Das Unternehmen in Bursa produziert 2,2 Mio. Meter Wollstoff im Jahr.

Im Anfang wurde Ipekis als eine Beteiligung der Isbank gegründet. Deshalb der Zusatz ‘Is’ in der Firmierung. 1990 wurde das Unternehmen von der Familie Tarhan gekauft. Es folgte eine 45 Mio. USD Investition.

Produziert wird in Hallen von 22.000 m². Neuerdings wurden abermals 20 Mio. USD in neue Maschinen investiert.

Das alte Gebäude, welches noch aus den Zeiten von Atatürk entstammte wurde erst 2012 stillgelegt. Im alten Gebäude gibt es momentan ein Werkverkauf von Ipekis.

Pläne, auf dem 30 Hektar großen Areal ein Thermal-Kur-Zentrum zu bauen existieren. Es wird versichert, dass die alten Gebäude auf jedem Fall darin integriert und nicht abgerissen werden.

Übrigens, türkische Stoffe und türkischer Marmor werden von den Italienern gerne als ‘Italienisch’ verarbeitet, oder verkauft. Mit der Marke wollte man wenigsten nicht als ‘No name’ untergehen.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …