Türkei – mitarbeiterzufriedenheit wird klein geschrieben

Man stelle sich ein Unternehmen in der Türkei vor, bei dem die Mitarbeiterzufriedenheit so hoch ist, dass man schon jahrelang mit dem selbem Team von Mitarbeitern operiert. Eine Utopie, ja ein Märchen gar.

In der Türkei ist man davon, zumindest in 95% der Unternehmen (eigene Einschätzung) weit davon entfernt.

Fragt man die Arbeitgeber, sagen sie, dass die neue Generation zu ungeduldig sei und von Unternehmenstreue nichts hält. Fragt man die Arbeitnehmerseite überwiegt die Aussage, dass der Arbeitgeber ihren Wert nicht zu schätzen weiß, dass die ganze Mühe und Anstrengung die sie verrichten nicht bemerkt wird u.v.a.m. welches in die Richtung geht : Mein Arbeitgeber weiß nicht, wie wertvoll ich für ihn bin !

Mag sein, dass da eine Selbstüberschätzung seitens der Mitarbeiter mit einfließt aber in den meisten Fällen ist das wirklich so. Aus einer Umfrage von kariyer.net, der größten Online-Jobmaschine geht hervor, dass 90% der Befragten viel lieber sich einem Unternehmen binden und dort Karriere machen würden.

Das bei der gleichen Umfrage herauskommt, dass 26% der Befragten wegen einer privaten Krankenversicherung (im Türkischen Gesundheitsversicherung) seitens des Unternehmens und 61% wegen besserer Fortbildungsmöglichkeiten  sich an das Unternehmen gerne binden würden muss verwundern. Auf die Frage das Verhalten welcher Abteilung des jeweiligen Unternehmens würde Ihre Bindung zum Arbeitgeber beeinflussen antworteten :

25% die der Personalabteilung

50% die der Geschäftsleitung

25% die des jeweiligen Vorgesetzten

Fakt ist, dass die Masse der Arbeitnehmer unzufrieden ist und wie es ausschaut, bleiben wird. kariyer.net hat fast 20 Mio. registrierte aktive Arbeitssuchende. Türkei hat ca. 74 Mio. Einwohner. Ausgehend davon, dass die Hälfte davon im erwerbstätigem Alter ist und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht sind fast alle arbeitenden mit dem Arbeitsplatz und dem Arbeitgeber unzufrieden. Denn, so viele Arbeitslose, wie bei einer einzigen Jobmaschine (kariyer.net) registriert gibt es in diesem Land nicht und nicht alle Arbeitslosen sind dort registriert.

Die Unzufriedenheit bei den Deutschtürken, die in der Türkei arbeiten hat noch einen anderen Grund. Ich möchte behaupten, dass 90% meiner Kontakte mit diesem Personenkreis diesen als Hauptgrund angibt : Unterfordert !

“Ich habe in Deutschland studiert, dort gearbeitet und Erfahrungen gesammelt. Dann hatte ich das Glück einen Arbeitsplatz in der Türkei zu finden aber ich langweile mich hier zu Tode. Ich bin unterfordert. Reel arbeite ich nur einige Stunden in der Woche. Rest ist nur die Zeit absitzen.”

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …