‘Hobby’ schreibt sich im Türkischen ‘Hobi’

In der Türkei ist mir eines sofort aufgefallen. Hier gehen nur einige wenige Menschen einem Hobby nach.

Eigentlich sollten alle ein einziges Hobby haben : Fischen !

Türkei, ein Land wie eine Landzunge, umgeben vom Schwarzmeer, Marmara Meer, der Ägäis und dem Mittelmeer bietet jedem, der Fischen möchte, alles frei Haus.

Zum einen haben die Menschen nicht die Muße und die Zeit ein Hobby zu haben und zu pflegen und zum anderen kostet alles viel zu viel.

Möchte man Models (Flugzeuge, Autos u.a.) bauen, so muss man auf teure Importware zurückgreifen.

Noch interessanter ist es mit der Reiterei. Auf den Rücken der Pferde besiegten die Osmanen so viele Armeen und zählten diese Länder dann zum osmanischen Reich, dass man nicht verstehen kann, wo der Übergang war, dass sie nicht mehr ritten. Die Reiterei entwickelte dermaßen zurück, dass manche Kinder erwachsen werden und Pferde nur aus den Fotos kennen. Es sei denn sie zocken und waren auf der Rennbahn.

Möchte man z.B. reiten, kann man sich in einem der Reitklubs als Mitglied anmelden. Kostenpunkt 1.500 bis 7.500 Euro/Jahresbeitrag. Damit hat man die Berechtigung das Klubhaus und die Reitanlage zu betreten, mehr aber auch nicht.

In der Türkei gibt es gerade mal 150 Reiterhöfe und 20.000 Freizeitreiter. Die Zahl der Freizeitreiter beträgt in Deutschland fast 1,8 Millionen.

Das die Zahl der Freizeitreiter auf 20.000 gestiegen ist, hat man den vielen Fernsehserien der letzten Zeit zu verdanken. Von Sultan Suleiman bis zu den sonstigen Reichen in den Fernsehserien, alle reiten. Also muss man mitziehen bzw. auf dieser Welle mit reiten.

Dabei kostet eine Reitstunde (45 Minuten) von 50 TL (18 Euro) bis 200 TL (ca. 72 Euro). Bei den Kursen zu 50 TL* hat man zumeist soviel Mitleid mit den Pferden bzw. Ponys, dass man bereitwillig mehr bezahlt. Ob die Pferde dann dadurch mehr zu fressen bekommen, bleibt als Fragezeichen im Raum.

(*) Ob die Reitstunde günstig oder teuer ist spielt eine nebensächliche Rolle, zumal alle Reiterhöfe 60-100km außerhalb der Stadt sind. Legt man 1 TL ( 0,36 Euro) Spritverbrauch pro Kilometer zugrunde, könnte die Reitstunde auch umsonst sein. Reiten in der Türkei ist ein Luxus.

 

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …