Türkei – Die urbane Transformation | Auf einmal geht es nur noch um Rendite

6,5 Millionen bauten sollten in den Erdbeben gefährdeten Stadtteilen im Rahmen der urbanen Transformation neu entstehen.

Man ist auch im Gange und realisiert. Nur wie jetzt von der japanischen Agentur für internationale Zusammenarbeit zu erfahren war, werden die Bauten nicht in den erdbebengefährdeten erneuert sondern nur dort, wo viel verdient werden kann.

Die Organisation stellte fest, dass 73% der ausgewählten Stadtteile nicht den gefährdeten Gebieten entsprechen. Eher sind das die Regionen, wo die Mehrwertsteuer bei Immobilienverkäufen nur 1% beträgt und nicht 18% wie andernorts.

Wieder einmal kann man sehen, dass vordergründig nach Geld und Rendite geplant wird, auch wenn es um Menschenleben geht.

Der bekannte Städteplaner Göksu sagte, dass es eigentlich nicht um eine urbane Transformation geht sondern um Projektierung von neuen Renditeimmobilien geht.

Wer im Falle eines schweren Erdbebens für die vielen Toten den Kopf halten soll, bleibt im Unklaren.

Quelle : dunya-online.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …