Bei den Schulabgängern Nr. 1 in Europa

Was Bildung angeht, hinkt die Türkei an allen Fronten hinterher. Wieder einmal belegt eine Studie (TISK Türkischer Arbeitgeberverband und der EU-Kommission, Frühzeitiger Schulabgang in Europa), dass die Türkei bei den Schulabgängern Nr. 1 in Europa ist.

40% der Mädchen und 35% der Jungen brechen noch vor dem Gymnasium (9. Klasse) die Schule ab. Bei den Mädchen kommt der Türkei noch mit 19,8% Spanien am Nächsten. Der EU Durchschnitt liegt bei 10,2% und bei den Jungen bei 13,6%.

Die Schulabgänger bei den Mädchen bleiben in der Türkei zumeist zuhause und heiraten anschließend. Einige dürfen, auf familiärem Druck hin nicht arbeiten und werden so dem Arbeitsmarkt entzogen.

Die Jungs reihen sich der Horde der Mindestlohnempfänger an.

In der Türkei wird das Schulsystem alle zwei bis drei Jahre geändert. So bleibt keine Zeit, um den o.g. Missständen entgegen zu wirken.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …