Türken erobern Wien

Die Überschrift ist von aerotelegraph.com ausgewählt, entspricht aber irgendwie durchaus der Realität.

Ende Oktober machte man Pause. Austrian Airlines nahm damals die Strecke Wien – Istanbul aus dem Winterflugplan. Die Lufthansa-Tochter machte die «geringe Nachfrage» für den Schritt verantwortlich. Pünktlich auf die Osterfeiertage hin werde man die Stadt am Bosporus wieder anfliegen, meinte sie damals weiter. Doch nun hat sich AUA anders entschieden. Istanbul verschwindet definitiv vom Streckennetz.

Für den drastischen Schritt macht Austrian Airlines das Überangebot auf der Strecke verantwortlich. Man könne zwischen Wien und Istanbul einfach keine Gewinne mehr erzielen. Die Konkurrenz sei zu groß. Die österreichische Nationalairline hatte die Route quasi seit ihrer Neu-Gründung im Jahre 1958 bedient.

Sun Express, Onur, Turkish und Pegasus als Konkurrenten

Damit ist die Verbindung zwischen der österreichischen Hauptstadt und der türkischen Metropole nun fest in türkischer Hand. Turkish Airlines fliegt ab Wien fünf Mal täglich nach Istanbul. Onur Air bedient die Route vier Mal pro Woche. Pegasus Airlines fliegt sieben Mal wöchentlich.

Auch anderswo in der Türkei krebste AUA in den letzten Monaten zurück. So wurden gemäß dem Fachportal CH Aviation geplante Strecken wie Wien – Ankara, Innsbruck, Linz, Graz, Klagenfurt und Salzburg – Antalya nicht aufgenommen. Turkish Airlines fliegt dagegen ab Wien nach Ankara, Kayseri, Izmir und Samsun. Auch Pegasus, Niki und Sun Express bedienen weitere Ziele in der Türkei.

Quelle : aerotelegraph.com

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …