Solch ein Problem kennt man in Deutschland nicht

In meiner Familie steht eine Operation bevor. Allein auf dem Weg dahin haben wir so viele Dinge erledigen müssen, dass man darüber schon krankwerden könnte.

Welcher Chirurg kommt in der Türkei für solch ein OP in Frage ? Wo können wir Meinungen über diesen Arzt einholen ? In welcher Stadt und Krankenhaus operiert er ? Behandelt er nur Privat- oder auch Kassenpatienten ? Ist das Krankenhaus für solch ein OP ausreichend ausgerüstet ?

Wenn man das alles hinter sich gebracht hat und weiß, wer operieren wird, geht man die einzelnen vorgegeben Abteilungen durch. Lässt sich dieses und jenes abnehmen, entnehmen, messen lassen, Filme machen etc.

Das OP-Datum steht fest. “Kommen Sie bitte am Vortag und lassen sich ein Bett bzw. Ihr Zimmer zuweisen. Vergessen Sie aber das mit der Blutbank nicht”.

Was soll sein mit der Blutbank ? Eigentlich konnte ich mir denken, was uns bevorsteht, schließlich ist das die Bank mit den wenigsten Filialen und Rücklagen in der Türkei. Mit Rücklagen meine ich die Blutreserven.

Wir sollen dafür sorgetragen, dass 3 Einheiten Blut der Gruppe AB Rh+ einen Tag vor der OP bereitstehen. Hmmm, wer hat die Gruppe, sind die Personen überhaupt in der Stadt, wo die Operation stattfindet ? Wären diese überhaupt bereit Blut zu spenden und würden sie ganz sicher kommen oder uns hängenlassen ? Wie viele sollte man dort hin bestellen, damit am Ende 3 wirklich da sind.

Nur, die die wir kennen sind weit weg von Antalya. Ein anderer Weg uss gefunden werden. Diesen Weg müssen die Gesunden finden, damit die die operiert wird, nicht zusätzlich belastet wird. Schließlich sind die Nerven bis zum äußersten angespannt.

Jetzt keimt neue Hoffnung auf. Ein Freund kennt den Präsidenten der Taxifahrerverbandes von Antalya. Die würden alle Fahrer anfunken und bitten, unter Angabe des Patientennamens, bei dem betreffenden Krankenhaus Blut zu spenden. Klasse Lösung 🙂

Wie bei sonstigen Business-Projekten muss ich aber eine weitere Sicherungen einbauen. Sonst würde ich mich nicht wohl fühlen. Ich denke daran meine XING-Antalya Gruppe mal zu fragen. Bei 3.100 Mitgliedern sollten einige AB+ haben. Ob die dann auch bereit sind, werden wir sehen. 😉

Es gibt u.a. noch weitere Unterschiede zu Deutschland. Wird z.B. bei einer Untersuchung ein Medikament eingesetzt (nicht vergessen, man ist Kassenpatient), bekommen man einen Rezept über dieses Medikament geschrieben, damit man es sofort bei der nächsten Apotheke besorgt und beim Krankenhaus abgibt. Also bleibt der Bestand dort immer gleich.

Nun gut, weiteres schreibe ich nicht, sonst werdet ihr krank darüber. 🙂

Ich möchte aber trotz allem erwähnen, dass die Uniklinik in Antalya (Akdeniz Üniversitesi Tip Hastanesi) wirklich ‘Top’ ist. Eine Klasse für sich, unter den staatlichen Krankenhäusern der Türkei. Nicht nur die technische Ausstattung sondern auch die Ärzteschaft. Viele werden von hier aus zu anderen Privatkiniken transferiert.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …