Traumjob in der Türkei – Angestellter Experte

uzmanDa ich grundsätzlich mit offenen Augen durchs Leben gehe, mache ich mir über allerlei Dinge Gedanken. In Behörden und manchen Unternehmen der Türkei geht man an Büros vorbei, wo Uzman, also ‘Experte’ an den Türen draufsteht.

Experte für was ? Diesen Berufsbild gibt es, so glaube ich, nur in der Türkei. Auch auf der Visitenkarte steht als Berufsbezeichnung ‘Experte’ und sonst kein Zusatzt. Natürlich habe ich es nicht auf sich beruhen lassen. Ich musste hinterher und feststellen, was für Experten das waren. Durch die Zeit habe ich einige dieser Experten in Gespräche verwickelt um rauszubekommen, was sie den so gut konnten, dass sie den Titel ‘Experte’ erlangten.

Also, ich möchte natürlich nicht alle in einen Topf werfen, aber die meisten dieser Menschen sind über 40 Jahre alt (auf der nach oben offenen Skala gibt es keine Altersgrenze). Heraus kam zumeist, dass diese Menschen dem Unternehmen früher irgendetwas Gutes* taten, wenn es ein privates Unternehmen war, oder einem der Entscheidern nahe standen, wenn es eine staatliche Institution war.

(*) Die gute Tat bestand darin aufzuzeigen, wie ein Geschäft erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte. Der Experte kannte den Weg, wer zu schmieren war. Als ‘Dankeschön’ bekam er eine Position in der jeweiligen Unternehmung und den Titel ‘Experte’, ohne sonstigen Berufszusatz. Mit diesen Menschen kann man sich wunderbar über das Wetter oder über Komplott-Theorien unterhalten. Diese glauben zu wissen, dass nichts in der Türkei so ist, wie es nach Außen hin ausschaut.

Die Top-Antwort auf die Frage : “Darf ich fragen, für was Sie der Experte sind ?” lautete in 95% der Fälle : “Ich berate das Unternehmen ?” – “Worin ?” – “In vielerlei Dingen.” Aha !

Das Wort ‘Berater’ ist das nächste Stichwort. Die Tochter oder der Sohn kommen gerade aus der Uni raus und werden Berater vom Vater. Besonders oft passiert es in der Politik, dass junge, völlig unerfahrene Menschen zu Beratern von Vätern und Onkels werden, die irgendein Amt bekleiden. So kann man denen etwas Taschengeld aus der Staatskasse zuspielen.

Aber auch sonst ist die Türkei voll mit Experten. Hier weiß grundsätzlich jeder alles. Ich bin noch nie jemandem begegnet, der was nicht weiß. Den Satz “Ich weiß nicht !” auszusprechen, muss laut dem heiligen Buch verboten sein.

“Entschuldigung, wissen Sie wo die Elefantenapotheke ist ?” – “Hmm, lassen Sie mich überlegen. Wir stehen hier vor der Schwanen Apotheke, die Apotheke zur Eiche ist die nächste auf der anderen Straßenseite. Ich würde sagen, da fragen Sie nochmals, wo es genau ist. Ich kann Ihnen den Weg nur bis dahin beschreiben”.  Der Mann hätte sich genauso gut in die andere Richtung drehen können. Er wusste es nicht !

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …