In diesen Ländern kann man u.a. Pässe kaufen

Viele wohlhabende Türken, fühlen sich wohler, wenn sie einen Standbein im Ausland haben. Besonders möchten sie erreichen, dass ihre Kinder im Ausland zur Schule gehen und machen gebraucht davon, dass einige Länder die Staatsbürgerschaften gegen Geld geben.

Wer 4,7 Mio. USD in Australien investiert, bekommt einen australischen Pass. In den USA reichen schon 500.000 USD und die Beschäftigung von 10 Angestellten. Dann bekommt man einen Green Card. Hong Kong macht einen Pass mit 1,26 Mio. USD Investition möglich. Als Malta den EU Pass für 650.000 Euro und ohne Anmeldung im Angebot hatte, meuterte die EU. Jetzt muss man sich dort anmelden und 1,15 Mio. Euro investieren und man ist ein EU-Bürger. Um die Investoren, die nach der Krise im März zu beschwichtigen hat Russland den Betrag für einen russischen Pass von 5 Mio. auf 2 Mio. Euro gesetzt. Wahrlich ein Lockangebot 🙂 Wer in Portugal eine Immobilie für 500.000 Euro erwirbt, bekommt eine Aufenthaltserlaubnis, wer aber 1 Mio. Euro investiert die Staatsbürgerschaft. Neuseeland hat ausgesuchte Investitionsbereiche, die je nach Programm eine Investition von 1 bis 7 Mio. USD nötig mache. Der griechische Teil von Zypern kann da natürlich nicht hinterher schauen. Den EU Pass gibt es hier für 3 Mio. Euro. In Kanada muss man 400.000 USD investieren und 800.000 USD Vermögen nachweisen.

In Alanya bekommt jeder, der ein Eigentum in der Stadt nachweist, einen METRO Großmarkt Ausweis. 😉

Es gibt noch viele andere Länder und Bananenrepubliken, deren Staatsbürgerschaft man gegen Geld erlangen kann. Da diese aber keinerlei Visa-Vorteile mit sich bringen, kann man da gleich Türkisch bleiben.

Foto : gov.mt

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …