Ein Bild spricht Bände oder dem Kind fehlen 4 Buchstaben

einbildDie kleine Selen sitzt alleine im Klassenzimmer. Die Lehrerin ist auch dabei. Nur wo sind die anderen Schüler ? Die anderen werden durch die Eltern nicht in die Schule geschickt, weil die kleine Seren da ist. Hat Selen etwa eine ansteckende Krankheit ? Nein, eher ist das Verhalten der anderen Eltern ansteckend. So handeln nämlich die meisten türkischen Eltern, wenn nach ihrer Meinung, irgendetwas in der Schule nicht in Ordnung ist.

Selen ist zu 30% behindert. Die Eltern wollen nicht, dass ihre Kinder mit einem Behinderten in einer Klasse sind. Die Lehrerin und die Schule halten zu Selen (wobei ich auch Fälle kenne, dass die Schule das Kind von Anfang an ablehnt). Ich denke, am Ende wird die Selen den kürzeren ziehen und in eine andere Schule müssen, wo die Eltern evtl. etwas gnädiger sind.

In das Bild habe ich die Unschärfe reingebracht. In der Türkei hält man nichts von der Privatsphäre einzelner Personen.

Ich bin als Freiwilliger ehrenamtlich in vielen Schulvereinen. Die Waldorf Initiative Alanya habe ich mitgegründet und weiß um die Schwierigkeiten im Schulwesen. Alle 2-3 Jahre wird das Schul- und Prüfungssystem verändert. Kontinuität bleibt ein Fremdwort. Wenn man das Bildungssystem mal beiseite lässt, was mir schon beim Bildungsstand der Lehrer (Keine Allgemeinbildung. Was über den Lehrstoff hinausgeht, müssen die nicht wissen. Über weltliche Dinge kann man mit denen nicht diskutieren. Null Ahnung.)schwer fällt.

Die Eltern der Schüler, besonders die der im Dauertrend liegenden Privatschulen, weil die staatlichen Schulen angeblich schlecht sind, sind die Besserwisser überhaupt. Die Mutter, die eine Stunde lang nur Kochrezepte austauschte, schwenkt auf einmal auf Bildung um und sagt : “Die Klassenlehrerin unserer Kinder hat in den letzten Monaten abgebaut, ich habe gehört, dass sie Eheprobleme hat”. Schon wird Schwachsinniges auf den Tisch gelegt und fleißig weiter diskutiert. Ich werde nie vergessen. Es war der erste Elternabend. Eine Mutter steht auf und sagt “Wir Eltern möchten, dass Sie sich dieses hier durchlesen und unterschreiben”. Das Papier wurde zu der Lehrerin weitergereicht. Sie bekam feuchte Augen und sagte mit zitteriger Stimme “Das verlangen Sie von mir ?”. Da wollte ich auch wissen, was ‘wir’ Eltern, wie die Dame sagte, von unserer Klassenlehrerin wollten. Die Lehrerin reichte mir das Papier rüber. Danach gingen die Diskussionen los. Die Lehrerin sollte nämlich unterschreiben, dass sie die kommenden 4 Jahre (Grundschule) nicht schwanger werden wird. Da hätte man doch richtigerweise auch ihren Ehemann dazu bestellen müssen. Dann hätten wir gemeinsam Familienplanung für die beiden betreiben können.

Letztes Jahr nahm eine Mutter das Kind von der einen Klasse und gab es der anderen. Der Grund war, dass die andere 1. Klasse  schon 4 Buchstaben mehr konnte und folglich viel weiter sein musste. Jetzt ist das Kind in der anderen Klasse. Nur, ihr Alphabet hat jetzt 4 Buchstaben weniger. Hoffentlich vergisst man nicht diese ihr noch beizubringen.  🙂

Quelle für die Nachricht und Foto von Selen : Sabah.com.tr

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …