Trotz lukrativer Investitionsanreize gehen die Anträge zurück

Die Investitionsanreize der Türkei sind zwar manifestiert aber doch immer zu Gunsten des Investors verhandelbar. Die Regierung braucht Erfolgsmeldungen und da ist jedes Mittel Recht. Dennoch gehen die Anträge für Investitionsförderungen nach 2013 auch dieses Jahr stark zurück. Die Zahlen vom August 2014 zeigen zum Vergleichsmonat des letzten Jahres einen Rückgang von 39%.

Während im Zeitrahmen Januar – August 2014 2.691 Anträge auf Fördermittel gestellt wurden waren es im letzten Jahr 3.362 Anträge. Auch in der Summe sind das 51 Mrd. TL zu 39 Mrd. TL.

Ich führe den Rückgang zu einem großen Teil darauf zurück, dass sich die türkischen Industriellen lieber zum Bauen begeben. Residenzen und EKZ’s bauen und weg von der angestammten Branche.

Die türkischen Eisenbahnbetriebe TCDD haben den größten Teil aus dem Fördertopf abgerufen, also ein Staatsbetrieb.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …