Tomatenbauern : Wenn schon Unwetter, dann bitte Hagel !

tomatenTomatenmark, welches in viele Gerichte der türkischen Küche reingehört, wird bald eine 40%ige Preissteigerung erfahren in der Türkei. Die Mixtur an regenlosen Zeiten (zumeist Dürre) und den Regenfällen (zumeist Unwetter) stimmte nicht. Die Folge war, dass auf dem Agrarsektor u.a. auch die Tomatenernte ungünstig beeinflusst wurde. Türkei benötigt, um Tomatenmark zu produzieren, im Jahr 2 bis 2,5 Mio. Tonnen Tomaten. Dieses Jahr werden fast 1 Mio. Tonnen fehlen. Da bleibt es nicht aus, das der Tomatenmark, welches in die meisten türkischen Gerichte reingehört, teurer wird.

Stark betroffen sind die Tomatenbauern, die die Tomatenmarkhersteller beliefern. Sie kassieren für 1 kg Tomaten gerade mal 0,23 TL ( grausame 8 Cent). Das sind die Bauern, die bei den Tomatenmarkherstellern unter Vertrag stehen. Die anderen kassieren ca. 13 Cent/kg.

Wenn schon Unwetter, dann bitte Hagel, dachten die Bauern, denn dagegen sind sie versichert. Die Anträge auf Zahlungsaufschub der Darlehen soll sich gestapelt haben.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …