Keine Gewerbegrundstücke für ausländische Investoren

Der Präsident der türkischen Investitionsagentur Ayci sagte, dass man einige der ausländischen Investoren schon auf der ersten Etappe nach der Interessenbekundung verlieren würde, weil man kein geeigneten Grundstück findet.

Ich berichtete vor kurzem, dass die Grundstücke um ein vielfaches teurer sind als das was man später draufbaut. Ich brachte auch ein Beispiel mit Haselnussplantagen. Ich konnte den Eigentümern nicht erklären, dass meine Interessenten an Haselnuss interessiert wären und nicht an Residenzbau. Nichts zu machen.

Genauso sieht es mit den Gewerbegrundstücken aus. Die Eigentümer rufen einen Preis aus als wollte der Industrielle dort eine Residenz hinstellen. Genau diesen Punkt erwähnt Ayci. Der Staat muss neue  Gewerbegebiete erschließen und diese an die Investoren zur Verfügung stellen. Sonst wird das nichts mit den ausländischen Direktinvestitionen (ADI).

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …