Es ist 9 vor 2023 und höchste Eisenbahn

diezeitDie Türkei möchte, heute in 9 Jahren zum 100. Jahrestag der Republik viel erreicht haben. Einiges wenige wird gelingen, aber dann gibt es einige Ziele, die wohl kaum zu erreichen sind.

1923 betrug das Prokopfeinkommen 45 USD/Jahr und 2008 überschritt es die 10.000 USD Grenze. Ende 2014 wird man die magische zehntausender Grenze, bei dem man sich lange aufgehalten hat, mit 10.537 USD endlich überschritten haben.

Das man in 2023 unter den 10 weltgrößten Industrienationen finden zu sein wird, ist nach heutigen makroökonomischen Zahlen, wohl kaum zu realisieren.

Folgende Zahlen zeigen auf, wie weit man von den gesetzten Zielen entfernt ist. Das Volkseinkommen soll in 2023 2 Trillionen USD betragen. Heute steht die Türkei bei 40,5%. Das Prokopfeinkommen soll 25.000 USD erreicht haben (42,1% erfüllt). 500 Mrd. USD an Exporten, die man heute abermals als Ziel erneuert hat, wird unmöglich zu erreichen sein. Momentan steht man bei gerade mal 32,1% davon. Die jährlichen Steigerungsraten betragen 2-3%.

Mit 2 Trillionen USD Volkseinkommen würde man Indien als 10. größte Industrienationen erreicht haben. Nur steht Indien 2014 schon da und müsste ab heute aufhören zu wachsen. Also muss noch mehr erwirtschaftet werden als die 2 Trillionen USD, um unter die Top 10 zu kommen.

Am ehesten sind die Tourismusziele zu erreichen, denn momentan sind 70% bereits erreicht.

Es ist 9 vor 2023 und höchste Eisenbahn, wenn man noch in die Nähe der gesetzten Ziele gelangen möchte.

Das, was ich aufzeige, ist keine Schwarzmalerei. Ich zeige lediglich auf, wie realitätsfern die Ziele sind.

Bis 2023 wird die Türkei 2 Regionale-, 2 gesamttürkische- und 1 Staatspräsidentenwahl noch überstehen müssen. Auch wenn die Regierungen nicht gerne darüber reden, so werden die Staatsausgaben bei jeder Wahl abermals steigen.

Die ständigen Finanz- und Steueramnestien schmälern außerdem die Staatseinnahmen, begleitet von Finanzierungsengpässen bei neuen Projekten.

Warten wir mal ab, was noch passieren wird.

 

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …