An Kaffee verdient in der Türkei nur einer gutes Geld

caribouYildiz Holding (Ülker) Türkei’s Riese, wenn es um Gebäck, Süßes und Schokolade geht, trennt sich von Caribou Coffee Anteilen in der Türkei. Caribou Coffee ist nach Starbucks die zweitgrößte Kaffeekette der USA. Den Einzug in den türkischen Markt schaffte die Kette mit der Partnerschaft der Yildiz Holding und der kuwaitischen Al Sayer Gruppe. Der Kaffeemarkt der Türkei ist hart umkämpft. Als Yildiz Holding mit der Eigenmarke Cafe Crown über Jahre nicht vorankam, hat man sich für die Marke aus den USA entschieden. Die bestehenden guten Cafe Crown Filialen wurden zu Caribou umgewandelt und die schlechten geschlossen. Derzeit existieren 25 Filialen und Al Sayer Gruppe, der die Marke jetzt komplett übernommen hat, möchte bis Ende 2015 60 Filialen eröffnet haben.

Den Kaffeemarkt der Türkei ist hart umkämpft. Nur die wenigsten verdienen Geld dabei. Es irritiert ungemein, wenn man die vollen Kaffeehäuser sieht. Schaut doch mal auf die leeren Tische. Man trinkt ein Kaffee oder etwas Kaffeeähnliches und bleibt 2-4 Stunden sitzen. Kaffeekultur besitzen die Türken nicht, was umso mehr erstaunt, dass Türkisch Mokka, mit dem dicken Kaffeesatz aus der Türkei kommt. Der Kaffeekonsum in der Türkei beträgt 300gr/Jahr/Person. Eigentlich nichts, wenn man bedenkt, dass man in Skandinavien z.B. 20 kg/Jahr/Person Bohnenkaffee verbraucht.

Starbucks hat 220 Filialen, gefolgt von der rein türkischen Marke Kahve Dünyasi mit 100 Filialen und Cafe Nero mit 40. Die amerikanische Marke Gloria Jeans war nach kurzem aber heftigen Kampf gegen Starbucks unterlegen und zog sich vom Markt zurück. Jetzt aber ist die Marke wieder da und wagt einen Neustart.

Am Kaffee verdient in der Türkei eigentlich ein einziger gutes Geld und das schon seitt 1871. Das ist Kurukahveci Mehmet Efendi. Die Kaffeerösterei ist spezialisiert auf Kaffee für Türkisch Mokka und macht sonst nichts anderes. Die täglichen Franchiseangebote von Unternehmen, die die Marke in ein Konzept mit integrieren wollen werden abgeschmettert. Hier geht es zur Vortstellung der Marke.

 

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …