Türkei – 2015 sind weitere Schnäppchen (im Rahmen der Privatisierungen) auf dem Markt

eurosDer Finanzminister gab bekannt, dass im kommenden Jahr, was die Privatisierungsumsätze angeht, ein Rekordjahr werden wird. Damit ist auch zu rechnen, zumal der Staat sein Glücksspielmonopol aufgibt und lediglich die Kontrollfunktion behält. In einem Land wie die Türkei, wo so viel gezockt wird, werden die ausländischen Gesellschaften Schlange stehen. Oder nicht ? Der Staat kassiert fast 50% Wettsteuer. Also wird doch die Hälfte vom Ganzen privatisiert. 🙂 Stark finde ich auch den Spruch vom Finanzminister, dass durch die Privatisierungen im Glückspielbereich, daraus Weltmarken entspringen sollen. Das ist in meinen Augen deshalb lustig, weil man auf der einen Seiten sich u.a. für das Kopftuch sich stark macht und auf der anderen Seite sich für Glüksspiel interessiert, was im Islam absolut verboten ist. Bekannte Geschichte : Geld regiert die Welt !

Weitere Objekte der Begierde, die privatisiert werden sollen sind u.a. :

Elektrizitätswerke, Autobahnen und Brücken, einige Häfen, 25 Zucker- und 5 Maschinenfabriken, Halk Sigorta und Emeklilik  (Versicherungen und Rentenkasse), Güllük Marina, Kabel TV, BOTAS Erdgasversorgung, TPAO (Turkish Petroleum), Haydarpasa Projekt (Das Areal um den Hbf. auf der anatolischen Seite von Istanbul), Eti Maden (Bergbaubetriebe u.a.), Spor-Toto (Fußbalwetten) und Pferderennen u.v.a.m.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …