Was haben die Energie- und Hülsenfrüchteimporte der Türkei gemeinsam ?

kurufasulyealternatifmutfakblogspotWir alle haben die Energieimporte im Blick und haben diese für den Grund der Anstieg bei den Importen ausgemacht. Was ist z.B. mit Trocken- und Hülsenfrüchten ? Eine wahre Katastrophe. Die Hülsenfrüchte haben in der türkischen Küche einen festen Platz. Die Gerichte daraus sind ein Muss für jeden Türken. Jetzt erfahre ich, wie schlimm es um die Hülsenfrüchteproduktion in der Türkei steht.

1988 betrugen die Importe gerade mal 2.000 Tonnen. Jetzt, 2013 stehen die Hülsenfrüchteimporte der Türkei bei unglaublichen 340.000 Tonnen !!! Welch ein Anstieg.

Der Grund sind die allseits zurückgehenden Agrarflächen und der Anstieg der Bevölkerungszahl. In 20 Jahren ging die Produktion von Hülsenfrüchten um 43% zurück. In diesem Zeitrahmen nahm die Bevölkerung um 35% zu.

Hierbei muss man festhalten, dass die Statistiken und die erfassten Werte, in fast allen Bereichen der Türkei fast nie stimmen. 2013 war die Bohnenproduktion der Türkei um 12,5% gestiegen. Die Branche beanstandete dieses. Schon berichtigte man auf  ein Gesamtrückgang von 5%. Vom Plus zum Minus. Dieses, so sagen die Insider könne unmöglich stimmen, wenn man bedenkt, dass in den letzten Jahren die Bohnenanbauflächen um 50% weniger wurden.

Diese Feststellung, dass die Zahlen nicht stimmen, machen wir oft. Mit meinem Team machten wir uns in 2010 daran, eine großangelegte Studie über Maschinen und Anlagenbau der Türkei zu machen. Nach einem Jahr gaben wir auf. Weil wir zu gründlich waren, mussten wir feststellen, dass die Zahlen und die Grafiken dazu, in sich nicht schlüssig waren. Wir fragten die die es erfasst, erstellt bzw. ausgerechnet hatten und kamen nicht weiter. “Der Herr… ist nicht mehr bei uns.”, “Frau .. ist in Rente gegangen”, “Die Daten darüber haben wir nicht mehr” oder einfach Telefon auflegen, wenn es ernst wurde.

Am Ende bleibt die Feststellung, dass die Energie- und Hülsenfrüchteimporte der Türkei einen großen Posten bei den Gesamtimporten ausmachen. Die Türkei wird sich, auf breiter Front, weiterhin als Importland etablieren.

Quelle : Dunya-Online

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …