Wenn man Agrarfläche in der Türkei erwerben möchte

agrarAus aktuellem Anlass musste ich mich schlau machen, wie der Erwerb vom Agrarland vonstatten geht. Ausländer dürfen nur Flächen bis 25 Hektar kaufen. Der Kauf muss von der zuständigen Agrarbehörde der Region, von der Stadtverwaltung und letztendlich vom Gouverneur abgesegnet werden. Danach gehen die Dokumente an die ägäische Militärkommandantur (egal wo die Fläche ist). Diese müssen dann den endgültigen Schlusspunkt setzen. Die Prozedur dauert ca. 3 Monate (!)

Die Abläufe kann man auf ca. 2 bis 3 Wochen abkürzen, wenn man zum Kauf ein Unternehmen gründet, bei dem ein türkischer Gesellschafter mind. 55% der Anteile hält. In diesem Fall müssen sich die Militärs nicht einmischen. Es muss verwundern, dass die türkischen Militärs, die durch Erdogan, aus dem Leben der Türken komplett verbannt wurden, in diesem Fall dennoch so eine entscheidende Rolle spielen.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …