Früher gab es die neue türkische Lira YTL* und jetzt soll es YTR*, die neue Türkei geben

secim haritasi

Welche Kandidaten hatten wo die meisten Stimmen bekommen : Rot / Ihsanoglu, Orange / Erdogan, Blau / Demirtas.

Wie zu erwarten war, konnte sich der (noch) Ministerpräsident Erdogan mit 51,7% der Stimmen sich schon im 1. Wahlgang durchsetzen und wurde der 12. Präsident der Türkei. Zum ersten Male wurde der Präsident vom Volk gewählt. Da in der Türkei noch Sommerferien sind, war die Wahlbeteiligung mit 75% geringer als bei den Kommunalwahlen im März (90%). Da Erdogan sehr knapp über die 50% Schwelle kam, wird er wahrscheinlich seinen Anspruch auf ein Präsidialsystem, wie in den USA, nicht durchsetzen können. Er wird nun einen zum Ministerpräsidenten machen, der ihm sehr nahe steht und alles nach seinen Wünschen umsetzt.

Die Parlamentswahlen stehen im Juni 2015 an. Um seine Partei nicht in zwei Lager zerfallen zu lassen, muss er eigentlich auf einen starken Mann bauen, der die Reputation mitbringt, wie z.B. der (noch) Präsident Gül. Der sagte, dass er nicht mehr politisch aktiv sein möchte, aber bekanntlich haben Aussagen in der Politik kurze Beine.

Die Balkonrede des Erdogan glich den vorherigen. Er wolle Präsident aller Türken werden und nicht nur von denen, die ihn gewählt haben. Das sagt er eigentlich immer, um dann dennoch so zu polarisieren, dass sich die Türken untereinander nicht mehr grün sind. Wer in der Türkei lebt, kann bestätigen, denn es gibt ‘wir’ und ‘die anderen’.

Angst machte er denen, die ihn nicht gewählt haben, mit den Sätzen : “Die alte Türkei haben wir hinter uns gelassen. Jetzt bauen wir die neue Türkei.” In der alten Türkei, zumindest  die letzten 12 Jahre unter ihm, ging es nur denen gut, die mit ihm einer Meinung waren und gemeinsame geschäftliche Interessen hatten. Die Masse der Wähler bekamen nichts ab. Was er mit der neuen Türkei meint, werden wir alsbald zu spüren bekommen. Da er über alles bestimmt, wird an dem Einheitstürken weiter gearbeitet werden.

Noch letzte Woche wurde z.B. entschieden, dass Kinder, die nach der 8.Klasse, bei den Aufnahmeprüfungen nicht genügend Punkte erzielt haben um das Wunschgymnasium zu besuchen, in die nächste Schule in der Nachbarschaft gehen müssen. Das ist in 80% der Fälle ein Imam Hatip Schule (Religiöse Schulen, weit weg vom nützlichen Wissen und Bildung).

(*) Als bei der türkischen Lira (TL) die vielen Nullen weggestrichen wurden, nannte man es Yeni Türk Lirasi (YTL) also neue türkische Lira. Wenn der (noch) Ministerpräsident von der neuen Türkei also Yeni Türkiye spricht könnte es jetzt YTR heißen. Nur von mir angedacht und nichts offizielles.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …