Ersatztouristen aus Iran

sonneDie Hilfstransporte (Mavi Marmara) wurden vor 5 Jahren von den israelischen Soldaten angegriffen und gestoppt. Es gab mehrere Tote. Seit dem herrschte Eiszeit zwischen den Ländern, was sich auch an den Touristenzahlen bemerkbar machte. Anfang des Jahres schien die Krise überwunden und israelische Touristen fanden wieder den Weg in die Türkei. Damit ist schluss. Turkish Airlines u.a. haben die Flüge von und nach Israel eingestellt. Einige israelische Touristen konnten sogar nicht mehr zurück in die Heimat fliegen.

Seit der Auflockerung der US Sanktionen gegen Iran sind aber die Iraner flügge geworden. Sie strömen in die Türkei und machen hier Urlaub. Sozusagen als Ersatz für die gezwungenermaßen ausbleibenden Israelis. Die Zahl der Iraner ist um 6% höher als in den ersten 6 Monaten des Vorjahres. Wenn die Steigerung anhält, werden 1,5 Mio. in 2014 hier gewesen sein. Das ist exakt die Zahl der israelischen Touristen aus der Zeit vor dem Konflikt.

In Alanya kam ich mit vielen Iranern ins Gespräch. Als ich die nach den Gründen fragte, warum sie sich für die Türkei als Urlaubsziel entschieden haben, sagten sie, die Gemeinsamkeiten, besonders in religiöser und kultureller Hinsicht und, darauf wäre ich nie gekommen; die türkischen TV Serien. Die Namen der türkischen Stars und Sternchen, die ich nicht kannte, konnten sie auswendig. Das die Frauen, von einem Schönling sprachen konnte man an der Körpersprache sehen und an den Augen, die strahlten. Auch die Frauen aus Iran lachen sehr schön und in aller Öffentlichkeit. Übrigens wären viele in der Heimat verschleiert. Wenn man gesehen hat, wie sie angezogen und geschminkt waren, wäre ich nie drauf gekommen. 😉

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …