Syrische Flüchtlinge mit Kleingewerbeunternehmen ruinieren türkische Unternehmen

Foto zeigt Tourismusanlage für SyrerGeschäftstüchtige syrische Flüchtlinge ruinieren türkische Unternehmen. Die Hafenstadt Mersin vermeldet ähnliche Zustände, wie viele andere Städte im südosten der Türkei. Die geflüchteten Syrer betreiben viele Kleingewerbebetriebe und bieten Dienstleistungen und Produkte an. Weit unter dem Preis türkischer Unternehmen, ohne Registrierung und Steuerlasten. In Mersin sind es momentan 250 Betriebe, die ohne steuerliche Anmeldung Dienste und Produkte anbieten. In den letzten 3 Monaten mussten 200 türkische Unternehmen aufgeben. Auch, wenn die Verbände meutern, so begegnet man den Flüchtlingen mit sehr viel wohlwollen.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …