Der Handelskonzern Metro trennt sich von den Real-Märkten in der Türkei

realDer Handelskonzern Metro hat mit seinen Real-Märkten sich schon immer schwer getan in der Türkei. Jetzt trennt sich die Gruppe von Real-Türkei. Käufer ist der Unternehmer Begendik aus Kayseri. Nach dem der Verkauf von der türkischen Wettbewerbsbehörde genehmigt wird, soll die Abwicklung in diesem Sommer über die Bühne gehen. Real machte in der Türkei im letzten Jahr einen Umsatz von 256 Mio. Euro und beschäftigt 1.800 Mitarbeiter. Metro bleibt mit den Cash & Carry Märkten, sowie mit Saturn und Media-Markt weiterhin auf dem türkischen Markt und zählt in den jeweiligen Segmenten zu den führenden Unternehmen.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …