TÜRKEI – ‘Vertrauen’, was ist das ?

putzGestern kam ich mit einigen Unternehmern zusammen, die mir ihr ‘Top-Secret’ Anliegen öffneten. Eigentlich eine große Ehre, in einem Land, wo keiner dem anderem traut. Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass die auch gut daran tun, niemandem zu trauen. Nur das hindert die Menschen, die Unternehmen und die tollen Projekte am Weiterkommen. Alleine ist man nicht viel, es geht nur gemeinsam. Nur wem trauen ?

Ich möchte von einem meiner eigenen Erfahrungen (durch die vielen Jahre) berichten und nicht wie viele, die das aus der Theorie heraus tun bzw. voraussetzten, dass es am Ende so kommen müsste, wie es auch tatsächlich kommt. 😉

Die ersten Infrarotheizstrahler kamen aus Deutschland. Eigentlich aus einem Land, wo die Menschen in gastronomischen Betrieben, bei kaltem Wetter sich eher im Innenraum aufhalten. Sofort war mir klar : “Das ist was für die Türkei !” In der Türkei halten sich die Menschen, auch bei 0-10 Grad, Außerhalb auf. Sie haben nämlich immer einen dabei, der rauchen muss. Einer meiner Geschäftstermine hatten zur Folge, dass die Idee mit den Heizstrahlern geklaut wurde.  5 Monate später war derjenige mit seiner Marke die Nr. 1 (weil alleine am Markt). Mittlerweile macht er 400 Mio. Euro Umsatz.

Die Lehre daraus : Komme niemals nur mit dem Produkt oder eine Idee in die Türkei. Du musst die Finanzierung für die Produktion bzw. Vertrieb im Gepäck haben. Sonst hast du verloren ! Ausnahmen mögen die Regel bestätigen, aber danach müsst Ihr lange suchen.

Ich habe hier nur ein Beispiel aufgeführt. Erlebt habe ich die Situation bei einigen Projekten der Lehrjahre.

Gestern kamen die Geschäftsleute auf mich zu (ich wahr denen als ‘ehrlich’ weiterempfohlen worden), weil sie eine Finanzierung von 1,3 Mio. Euro benötigten. Diese haben ein Putzmörtel entwickelt, welches sich auch hervorragend bei Wärme-/Kältedämmung einsetzen lässt. Die Laboranalysen und Tests sprechen ihre eigene Sprache. Alle Werte schlagen alles Bestehende. Auch das Gewicht, eigentlich ein wesentlicher Faktor beim Bau, fast ein Zehntel des momentan üblichen. Hitzebeständig bis ca. 1.500 Grad (!) Ich stelle die obligatorische Frage : “Haben Sie ein Patent ?” Diese geben die obligatorische Antwort : “In der Türkei ? Sie wissen doch, wenn Sie es dem Beamten vorgelegt haben, bekommen sie später Bescheid, dass zufällig ein anderer mit der gleichen Formel einige Wochen eher da war.”

Jetzt will man in der Türkei (Cankiri, 1 Std. von Ankara)  mit der Produktion loslegen und in Deutschland die Patentanmeldung beantragen.

Übrigens, dieser neue Putzmörtel wird absolut umweltfreundlich produziert. Alles Natur. Es sind fast keinerlei Auflagen da, die bei der Herstellung zu beachten wären. Der Rohstoff für die Herstellung ist in der Türkei vorhanden und zwar reichlich. Türkei besitzt 80% der Weltreserven. Der Staat hat 10.000 qm Land zur Verfügung gestellt. 40% der Investitionen werden nach getätigter Realisierung wieder rückerstattet. So, die Investoren möchten sich bitte hier anstellen. 🙂

Eines habe ich noch vergessen zu erwähnen. Fast 15.000.000 Gebäude in der Türkei müssen innerhalb von 10 Jahren eine Wärmeisolierung bekommen. Alle Neubauten müssen seit 2009 mit solch einer Isolierung gebaut werden.

Foto : sto.de

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …